SaSe56: „Denkfunk“-Redakteure: Mit Fake-Profilen gegen journalistische Standards und Presserecht

Es ist wirklich sehr schwer, durch das Gestrüpp an geheim gehaltenen Verbindungen der D(d)enkfunk-Aktivisten und ihrer Fake-Profile zu steigen. Aber Stück für Stück kommt SaSe dem wirklich weit gespannten Lug & Trug auf die Spur!


Mission oder Marketing?
Zunächst einmal bewundern wir den Fleiß von „Gabriel Rothschild“, der für die Verteilung inhaltlich eher unsubstanzieller Denkfunk-Videos sorgt. Der Name „Gabriel Rothschild“ kann deshalb problemlos verwendet werden, weil es sich um einen mutmaßlichen Fake-Account eines sogenannten Denkfunk-Redakteurs handelt.

Collage diverser Ausschnitte aus Bildzitat Screenshots wie ein Denkfunk-Redakteur unter dem Fake-Account "Gabriel Rothschild" auf diversen Facebook-Accounts Denkfunk-Vidoes bewirbt!

Collage diverser Ausschnitte aus Bildzitat Screenshots wie ein Denkfunk-Redakteur unter dem Fake-Account „Gabriel Rothschild“ auf  Facebook Denkfunk-Videos bewirbt!

„Gabriel Rothschild“ ist sehr fleißig:

Collage diverser Ausschnitte aus Bildzitat Screenshots wie oben

Collage diverser Ausschnitte aus Bildzitat Screenshots wie oben

Die Präferenz für Occupy-Accounts erklärt sich aus der Tatsache, dass dieser unter falschem Namen im Internet aktive Denkfunk-Redakteur aus der Occupy-Bewegung kommt!

Collage aus diversen Ausschnitten Bildzitat Screenshots wie oben

Collage aus diversen Ausschnitten Bildzitat Screenshots wie oben

Nachstehende ebenfalls auf Facebook zu findenden Daten lassen den Rückschluss zu, dass es sich bei dem angeblichen „Gabriel Rotschild“ um den Denkfunk-Redakteur Julian Konopka handelt. In einem der früher einmal zwei Denkfunk-Impressum wird er als verantwortlicher Redakteur genannt.
Zum Stichwort „Rückschluss“ sei ausdrücklich angemerkt, dass sowohl Denkfunk wie der damit personell identische Verein Global Change Now e. V. Presseanfrage von mir nicht beantworten und ich deshalb auf „Rückschlüsse“ angewiesen bin.

Bildzitat Screenshot Facebook Account "Gabriel Rothschild" i. e. Julian Konopka (= verantwortlicher Denkfunk-Redakteur)

Bildzitat Screenshot Facebook Account „Gabriel Rothschild i. e. Julian Konopka (= verantwortlicher Denkfunk-Redakteur)

Man fragt sich, warum sich Kabarettisten in den Dunstkreis solcher Machenschaften begeben. Julian Konopka ist übrigens früher für die Occupy-Bewegung aufgetreten (vgl. dazu bei Spiegelfechter 2012 im Kommentarbereich)?

Über die Wahl des politisch ohnehin brisanten und von den Neurechten massiv missbrauchten Familiennamens „Rothschild“ für eine Identität, mit der andere Menschen getäuscht und hintergangen werden, darüber darf  der politisch Interessierte auch gern noch ein paar Minuten meditieren!


Weitere Fake-Profile von „Denkfunk“-Aktivisten
Kennen Sie „Melina Thaler“? Nicht?

Bildzitat Screenshot Facebook "Melina Thaler" alias Melina W.

Bildzitat Screenshot Facebook „Melina Thaler“ alias Melina W., geschäftsführende Gesellschafterin der PatchworX Media GmbH i. e. Denkfunk

Aber Sie kennen vielleicht Melina W.? Das ist die geschäftsführende alleinige Gesellschafterin der PatchworX Media GmbH, die hinter D(d)enkfunk = Global Change Now e. V. steht. Über das Foto, das im oben zu sehenden Screenshot zum Schutz der Persönlichkeitsrechte von Frau Melina W. unkenntlich gemacht wurde,  ist die Identität des Fake-Accounts von Melina Thaler mit Melina W., (zumindest frühere) Lebensgefährtin von Tom Aslan (der im Internet auch unter dem Namen Umman Aslan zu finden ist) und frühere Funktionäre des intransparenten Kleinstvereins Global Change Now e. V. und Geschäftsführerin von PatchworX Media GmbH, belegt! Auch der im Screenshot benannte „Freund“ Tom Aslan von „Melina Thaler“ passt; dieser ist oder war der Lebensgefährte von Melina W. alias Melina Thaler.


„Caligula“ könnte adelig sein …

Und so geht es in einem fort: Auch der Facebook-Account „Carlos Caligula“ ist mutmaßlich ein Fake. Dahinter steckt eventuell ein weiterer der „offiziellen“ Denkfunk-Redakteure.
Da mir dazu aber noch nicht die gerichtsfeste Beweiskette vorliegt, bleibt die wahre Identität von „Carlos Caligula“ zunächst noch ungenannt.

Aber wir können ja schon einmal die Verbindung zwischen Denkfunk selbst und „Carlos Caligula“ belegen:

Bildzitat Screenshot BR Bayerischer Rundfunk

Bildzitat Screenshot FB Bayerischer Rundfunk


Undercover – wohin das Auge bei „Denkfunk“ schaut!

Tobias Haase ist einer der beiden Geschäftsführer von Global Change Now e. V. Gerüchteweise wird mir zugetragen, dass er auf gar keinen Fall im Kontext mit Denkfunk genannt werden will. Diese Absicht spricht auch aus der E-Mail von Tobias Haase an die SaSe-Redaktion vom 28. September 2015, in der Haase versucht hatte, Veröffentlichungen auf diesem Blog mit dem „Hinweis“ auf „Papiere“ aus meiner Vergangenheit zu verhindern (SaSe50). Bloß: Wenn man diese Verbindung zwischen Denkfunk und GCN geheimhalten möchte, sollte man kein zweites Impressum auf Denkfunk zulassen, in dem Tobias Haase ausdrücklich als Verantwortlicher genannt wurde (vgl. Screenshot in HInfo5). Auch wenn dieses Impressum nach der Veröffentlichung auf SaSe sofort gelöscht wurde.


Klarnamenzwang für die niederen Kasten

Die Denkfunk-Heuchelei ist wirklich grandios. Denn für alle anderen Menschen als die Redakteure dieses Täuschfunks und der im Dunklen agierenden Strippenzieher von GCN gilt Klarnamenzwang;

Wir glauben, zu jeder Haltung gehört eine Person. Deswegen soll sich jedes Mitglied mit Klarnamen anmelden, damit der Leser weiß, dass reale Menschen und keine Fake-Accounts hinter den Aussagen stehen und diese auch in der Offline-Welt so vertreten würden.
(Club Denkfunk Startseite; Hervorhebg. SaSe)

Was für ein verlogener Haufen!


Verstoß gegen journalistische Standards und Presserecht

Die Kabarettistenvereinigung Denkfunk ist personell identisch mit dem Verein Global Change Now e. V. Diese Verbindung wird vertuscht.
Die Kabarettistenvereinigung Denkfunk wird von Personen (den offiziellen Redakteuren und der „Geschäftsführerin“) geleitet, die im Internet mit Fake-Profilen unterwegs sind. Das ist ein eklatanter Verstoß gegen alle journalistischen Standards und auch gegen geltendes Presserecht (Pressekodex Ziffer 1 „Wahrhaftigkeit“).
Die Kabarettistenvereinigung Denkfunk demontiert durch diese Machenschaften die Glaubwürdigkeit bedeutender politischer Kabarettisten und fügt ihrem Ansehen irreparablen Schaden zu.
Das scheint die Kabarettisten bisher aber nicht zu stören – was nicht für diese Kabarettisten spricht!

Eine Übersicht über alle Denkfunk-kritischen Artikel auf diesem Blog finden Sie in HInfo6.

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.