Tag Archiv:Dietrich Krauß

TS68/15: TV-Satiriker-Schuld + Grexit-Drama + „Anstalt“-Job + Auschwitz-Karikatur + Zecken-Posting

+++ "ZEIT": TV-Satiriker trügen Mitschuld am Vertrauensverlust in die Medien
So geht es los: Der aktuelle Zeit-Titel Alles Lügen?, der sich mit der Frage beschäftigt, warum so viele Menschen den Berichten der großen Medien nicht mehr glauben (Meedia ordnet ein). Eine zu dieser Frage durchgeführte Studie kam zu dem vernichtenden Ergebnis, dass 53 Prozent der Befragten der politischen Berichterstattung wenig bis gar nicht trauen. Neben der repräsentativen Umfrage enthält der Zeit-Titel auch ein Essay von Götz Hamann. Meedia hebt in seiner Berichterstattung hervor: 'Neu an der Analyse ist, dass Die Zeit den TV-Satirikern ebenfalls eine gewisse Mitschuld am Vertrauensverlust einräumen. 'Medien sind bei den satirischen Welterklärern längst fester Bestandteil jener Elite, die unter Generalverdacht steht'. Immer treibt Welke & Co. 'nur die Lust am Skandal'. Zudem befriedigen sie 'den simplen Wunsch' ihres 'Publikums nach einer moralisch klar geordneten Welt'" (Quelle) Dazu fällt dem Meedia-Autor Alexander Becker passend und kommentierend der juristische Streit zwischen den Zeit-Journalisten und den Satirikern von Die Anstalt ein. Weiterlesen

TS55/15: Antirussische Ente + Claus von Wagner + Serdar Somuncu + Keine Mohammed-Cartoons

+++ Lügenpresse: "BILDblog" dokumentiert krassen Fall
Eine ergiebige Satire-Vorlage liefert der BILDblog und dokumentiert, wie „ein klassischer Russland-Aufreger“, den es gar nicht gibt, seinen Erfolgszug durch die großen deutschen Zeitungen feiert: Die antirussische Ente vom verbotenen Oktoberfest. Wie üblich auszeichnend für den BILDblog ist die umfassende Dokumentation, bei der Mats Schönauer auch nicht die Mühe scheut, 48 Zeitungen zu verlinken, die den tendenziösen Dummfug übernommen hatten. 

Weiterlesen

TS52/15: Bananenjustiz + Schuh passt + Lügen-Satire + Dietrich Krauß + Göttlicher Schalk

+++ Bananenjustiz: Hassprediger ja, Rabauke nein?
Am satirischen Themenrand gefischt, sei diese Meldung aufgegriffen:  Im Sommer 2014 hatte der Nordkurier über einen Jäger berichtet, der ein totes Reh an der Anhängerkupplung seines Wagens über die Landstraße geschliffen hatte: hier. Dabei verwendete der berichtende Journalist den Begriff „Rabauke“. Das gefiel dem Jäger nicht, der deshalb Strafantrag gegen den Redakteur stellte.  Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.