Tag Archiv:Facebook

TS57/19: Warum Facebook keine Option für authentische Politiker sein kann

Obwohl ich – bei aller Selbstkritik – nicht das Gefühl habe, diese Auffassung balkenbreit vor mir herzutragen, teilt sich meine glühende Aversion gegen Facebook meinen Lesern und Kontakten ganz offensichtlich mit. Gerade die Tage wurde ich von einer SaSe-Leserin gefragt, was ich denn gegen Facebook habe.

Zu viel, um es hier alles aufzuzählen. Überdies sind die Gründe bekannt. Ganz aktuell bezeichnen etwa die Facebook-Aktionäre Mark Zuckerberg als Diktator: hier, hier und hier.

Es ist mehr als unglaubwürdig bzw. realsatirisch, wenn alternative Wählervereinigungen den Bürgern neue und demokratischere Zeiten versprechen, gleichzeitig aber über ein potentiell diktatorisches Portal wie Facebook versuchen, dafür Unterstützer zu finden?

Und das Medienportal Meedia liefert mir ein ganz aktuelles und politisch brisantes Fallbeispiel!

TS115/15: Schere + Ende + Löschung + Timing

+++ 10 Jahre Mohammed-Karikaturen: Satire mit Schere im Kopf?
Der Deutschlandfunk geht der Frage nach, wie sich Satire und Karikaturen nach 2005, dem Erscheinungsjahr der Mohammed-Karikaturen von Kurt Westergaard, entwickelt haben. Welchen Öffnungswinkel zeigt die Schere im Kopf? Fazit: „Auch 10 Jahre nach dem Eklat reflektierten darüber Theologen, Islamwissenschaftler und Satiriker. Auch jener dänische Imam, der einst die Kampagne gegen die Karikaturisten losgetreten hat, genau dieser Ahmet Akkari hat sich in seiner Einstellung um 180 Grad gedreht. Nach den blutigen Unruhen Ende 2005 zog sich Akkari nach Grönland zurück. Vor zwei Jahren hat er sich bei Kurt Westergaard persönlich entschuldigt. Er bereue sein Handeln. Und Westergaard hat die Entschuldigung angenommen“ (Quelle). Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.