TS07/18: Bürgerferne und Demokratie-Anämie am Bodensee: Forum-Langenargen.de

Auch wenn SatireSenf.de es gelegentlich und aus guten satirischen Gründen so darstellt: Die hier umfassend behandelte Gemeinde Ostrach im Landkreis Sigmaringen hat kein Monopol auf Bürgerferne, Intransparenz und Demokratie-Anämie! Zuverlässiger Chronist der genannten und genuin verfassungsfeindlichen Performance der Verwaltung der berüchtigten Massentierhaltungsgemeinde ist nach wie vor Franz Schreijäg mit seinem Blog SOFA – Schönes Ostrach für alle.

Inzwischen erreicht mich die frohe Kunde eines weiteren Falls, in dem sich Bürger selbstherrlichen Bürgermeistern und deren wassertragenden Gemeinderäten öffentlichkeitswirksam widersetzen. Es geht um die (zugegeben sehr kleine) Gemeinde Langenargen, Bodenseekreis,  und deren Bürgermeister Achim Krafft (CDU!!!). Trotz des verheißungsvollen Namens schafft der kommunale Oberindianer dort es dokumentiert nicht, seine überschaubaren 7.778 Einwohner von seinen verwaltungstechnischen Kompetenzen zu überzeugen.
Gewürzt wird der gehaltvolle Problembrei  am  Bodensee – wie in Ostrach und vielen anderen Regionen auch – durch das komplette Versagen der vierten Macht: in diesem Fall der Schwäbischen Zeitung. So zumindest die Kritik der Betroffenen. Auf der Startseite von Forum-Langenargen.de heißt es:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Langenargen,
zum Bedauern vieler Langenargener haben sich zahllose Dinge ereignet, auf die sie keinen Einfluss mehr haben.
Als der neue Bürgermeister antrat, hat er Bürgernähe versprochen. Unter dem Druck der Öffentlichkeit hat er ein einziges Mal, im Zusammenhang mit dem Logo, eine Bürgeranhörung gestattet, die zu einer Blamage wurde. Seither ist Funkstille. Dem Bürger blieben nur noch die Medien wie Montfort-Bote und Schwäbische Zeitung.
Beide werden durch die gleiche Redakteurin bedient, die gleichzeitig auch die Berichterstatterin für die Gemeinderatssitzungen ist. Sie entscheidet über die Veröffentlichungen.
Gegen diese Monopolstellung sind wir Bürger machtlos. Einige Bürger haben nunmehr beschlossen, in Ergänzung von Facebook ein Internetforum zu gründen. Viele Bürger haben Internet, nicht jeder Bürger ist bei Facebook. Hier kann jeder Interessierte die Meinungen und Erkenntnisse Anderer einsehen und herunterladen, sowie selbst Stellung nehmen.
(Startseite-Text Forum-Langenargen.de)

Fazit: Das bekannte und von Ostrach schon seit Jahren vorgeturnte Phänomen: Bürger, die „keinen Einfluss mehr haben“, und Bürgermeister, für die Bürgernähe nur ein Lippenbekenntnis ist. Dazu eine Regionalzeitung in Monopolstellung.

Aber die Bürger in Langenargen sind wehrhaft. 2017 haben sie mit einem Bürgerbegehren erfolgreich einen Gemeinderatsbeschluss zu Fall gebracht, der die Bebauung eines geschützten Grünbestands im Gebiet Mooser Weg / Alte Kaserne vorsah.

Außerdem erstritten wehrhafte Bürger in Langenargen vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim ein richterliches Zeugnis über die Qualität der Gemeindeverwaltungsarbeit am Bespiel Kurtaxe-Satzung: fehlerhaft!

Ansonsten haben die Bürger über die Internetpräsenz Forum-Langenargen.de die Möglichkeit, sich fortlaufend und ohne unkontrollierbaren Daten-Beischlaf mit Facebook (und vor allem am Monopolisten Schwäbische Zeitung vorbei) über die Vorgänge in ihrer Gemeinde zu artikulieren: Amüsierst Du Dich hier!
Ein innerer Vorbeimarsch dabei ist mir persönlich die fortlaufende Kritik an der Hofberichtserstattungspostille SZ.

Ein Plus an Bürgerbeteiligung und demokratischer Kraft gewinnt das Forum Langenargen gegenüber SOFA durch die Tatsache, dass am See jeder Bürger die Möglichkeit hat, sich kritisch zu artikulieren. Der verantwortliche Herausgeber Dr. Hartmut Walter gibt mir gegenüber monatliche Zugriffszahlen von ca. 15.000 Seitenaufrufen an. Das ist eine ordentliche Hausnummer  … die nur deshalb nicht beeindruckt, weil Bürgermeister wie Christoph Schulz (CDU!) in Ostrach, Achim Krafft (CDU!!) in Langenargen und mutmaßlich viele Weitere  (CDU!!!) sich ein goldgelbes Ei auf dem Bürgerwillen backen.

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2018. Powered by WordPress & Romangie Theme.