TS16/20: Spaichingen noch schräger: Schuhe statt FDP und Grimm bei Leo Grimm

Grundsätzlich kein schlechter Gedanke: Schuhe statt FDP. Bei erstgenannten ist wenigstens der Sinn und Zweck unmittelbar erkennbar.

Trotzdem möchte ich eigentlich nicht bei der inzwischen schon verzweifelten Suche nach einer funktionierenden Telefonnummer des Spaichinger FDP-Gemeinderats Leo Grimm von der Website der Stadt Spaichingen direkt auf die Internetpräsenz eines Online-Schuh-Verkäufers geschickt werden?

Werde ich aber! Wenn ich auf der Homepage der Stadt Spaichingen
*

Bildzitat Screenshot Homepage der Stadt Spaichingen, Rubrik "Bürgerservice / Gemeinderat / Personen": Wer dem dort angegebenen Link auf die FDP Spaichingen folgt, landet direkt bei Schuhverkäufers online.

Bildzitat Screenshot Homepage der Stadt Spaichingen, Rubrik „Bürgerservice / Gemeinderat / Parteien„: Wer dem dort angegebenen Link auf die FDP Spaichingen folgt, landet direkt bei Schuhverkäufers online.

auf den (von mir) unten rot gerahmten Link klicke. Dann lande ich hier:
*

Bildzitat Screenshot www.fdp-spaichingen.de, dem auf der Homepage der Stadt Spaichingen gesetztem Link folgend

Bildzitat Screenshot www.fdp-spaichingen.de, dem auf der Homepage der Stadt Spaichingen gesetztem Link folgend

Zustände sind das! Hat diesen Fehler noch niemand bemerkt? Wieso nicht? Google etwa weiß das:
*

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot Google-Suche auf den Begriff "FDP Spaichingen"

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot Google-Suche auf den Begriff „FDP Spaichingen“

*
Wer dann systematisch weiter nach der Person Leo Grimm sucht, stößt auf immer mehr Merkwürdigkeiten. Zum Beispiel auf der Homepage des FDP-Kreisverbands Tuttlingen. Die dort angegebene Telefonnummer irritiert schon allein dadurch, dass sie mit der darunter stehenden Fax-Nummer identisch ist. Was ja nicht sein kann.

Aha: So sorgfältig wird bei der FDP Tuttlingen gearbeitet!

Und im Übrigen ist unter der angegebenen Telefonnummer auch keiner zu erreichen. Aus Datenschutzgründen habe ich im Screenshot die dort angegebenen Telefon- und Adressdaten entfernt.
*

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot FDP Kreisverband Tuttlingen am 24.01.2020: Nahezu alle dort stehenden Angaben zu Leopold Grimm sind falsch oder führen ins Leere. Nicht sehr vertrauenswürdig?

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot FDP Kreisverband Tuttlingen am 24.01.2020: Nahezu alle dort stehenden Angaben zu Leopold Grimm sind falsch oder führen ins Leere. Nicht sehr vertrauenswürdig?

*

Gern jedoch zeige ich Ihnen, wohin es führt, wenn man den angegeben Links folgt:
*

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot vom 24.01.2020 bei dem Versuch, dem Link auf die Homepage des FDP-Politikers Leopold Grimm zu folgen, wie sie die Webseite der FDP Kreisverband Tuttlingen verkündet.

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot vom 24.01.2020 bei dem Versuch, dem Link auf die Homepage des FDP-Politikers Leopold Grimm zu folgen, wie ihn die Webseite der FDP Kreisverband Tuttlingen anbietet.

Oder lieber so?
*

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot vom Facebook-Account des FDP-Politikers Leopold Grimm, wie er auf der Webseite der FDP Tuttlingen verlinkt wird, am 24. Januar 2020.

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot vom Facebook-Account des FDP-Politikers Leopold Grimm, wie er auf der Webseite der FDP Tuttlingen verlinkt wird, am 24. Januar 2020.

Datenhygiene im Netz hat auch etwas mit Glaubwürdigkeit zu tun. Insbesondere bei Politikern. Wenn eine (1) Personenangabe einmal nicht stimmt, mag das noch hingehen. Aber wenn fast alle Einträge (Telefonnummern und URLs) falsch sind, wird es langsam … strange?
*

FDP-Kreisverband Tuttlingen bitte nicht ernstnehmen!
Andererseits: Wenn man sich auf der Homepage des FDP Kreisverbands Tuttlingen umsieht, erfasst den Suchenden eine tief dystopische Stimmung. Die Homepage wird offensichtlich nicht mehr gepflegt?
*

Diese Partei will Zukunft gestalten? Wie denn? Informationen jedenfalls stellt die FDP Tuttlingen nicht zur Verfügung. Die Homepage ist komplett veraltet und wird offensichtlich nicht mehr gepflegt. Der aktuellste Eintrag in der Rubrik "Pressemitdteilungen" stammt aus Dezember 2018! Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot FDP Kreis Tuttlingen am 24.01.2020. Das Foto wurde zur Wahrung der Bildrechte unkenntlich gemacht.

Diese Partei will Zukunft gestalten? Wie denn? Informationen jedenfalls stellt die FDP Tuttlingen nicht zur Verfügung. Die Homepage ist komplett veraltet und wird offensichtlich nicht mehr gepflegt. Der aktuellste Eintrag in der Rubrik „Pressemitdteilungen“ stammt aus Dezember 2018!
Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot FDP Kreis Tuttlingen am 24.01.2020. Das Foto wurde zur Wahrung der Bildrechte unkenntlich gemacht.

Alles uralt, was dort aufzurufen ist. In der Rubrik „Pressemitteilungen“ stammt der letzte Eintrag aus Dezember 2018!

Und vor allem – und damit fing der ganze Mist ja an – finde ich auch hier nicht die Stellungnahme des Spaichinger Stadtrat Leo Grimm auf den „offenen Brief“ des Denkinger Bürgermeisters Rudolf Wuhrer auf die „Bergrede“ von Leo Grimm am 20. Januar 2020. (Sind Sie noch bei mir?)

Der Heuberger Bote allerdings kennt diese neue Stellungnahme (die von Grimm an Wuhrer) und zitiert daraus. Ungewollt witzig dabei ist diese Stelle:

Wuhrer habe ihm [i. e. Leo Grimm – Anmerkg. K. B.] diesen Brief bislang „allerdings nicht zugesandt, obwohl er die Adresse kennen müsste“.
(Heuberger Bote 23.01.2020: „Leo Grimm nimmt Stellung“; Hervorhebg. K. B.)

Pikant … im Kontext meiner oben durch Screenshots dokumentierten Bemühungen, zuverlässige und aktuell gültige Kontaktdaten zum FDP-Mann Leo Grimm zu finden. Wenn Wuhrer ähnliche Probs gehabt haben sollte, wäre das Abgleiten des nicht offenen offenen Briefes ins Nirwana nachvollziehbar?
*

Wie kommt die FDP-Stellungnahme in die „Neue Bürgerzeitung“?
Da ich Leo Grimm nun kurzfristig partout nicht erreichen kann (er ist heute Nachmittag in einer Besprechung), um ihm diese Frage zu stellen, frage ich Sie: Wie kommt diese FDP-Stellungnahme zur Redaktion der Neuen Bürgerzeitung von dem hochgradig rechtsdrehenden Publizisten Jochen Kastilan? Der muss sich derzeit vor Gericht wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung verantworten. In dem Verfahren gibt es zwar ein erstinstanzliches Urteil, rechtskräftig ist das allerdings nicht. Kastilan ist in Berufung gegangen.

Kastilan, langjähriger publizistischer Unterstützer von Spaichingens Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher, zitiert in seinem heutigen Beitrag <„Wo war Bürgermeister Wuhrer?“ Stellungnahme zu einem „offenen“ Brief des Denkinger Bürgermeisters Rudolf Wuhrer an FDP-Politiker Leo Grimm“ [1] auf dem Blog Neue Bürgerzeitung Inhalte der Stellungnahme Grimms, die im Artikel des Heuberger Bote nicht zu lesen sind. Kastilan scheint streckenweise sogar wörtlich aus der Grimm-Stellungnahme zu zitieren. Woher kennt er diese Inhalte?

Ich kann, darf und werde den Artikel auf dem Blog Neue Bürgerzeitung nicht verlinken. Die Blogs des Jochen Kastilan enthalten  jede Menge Links und Verweise auf rechte, extrem rechte und möglicherweise rechtsextremistische Internetpräsenzen wie zum Beispiel pi-news.net, Tichys Einblick, Junge Freiheit etc. Auf einem weiteren von Jochen Kastilan betriebenen Blog (des identischen üblen Stils) wird auf die vom Bundesverfassungsamt als rechtsextremistisch eingestufte Identitäre Bewegung verlinkt. Weißte Bescheid!

Jetzt ist der ganze Nachmittag futsch und ich weiß immer noch nicht, was die FDP Spaichingen und Leo Grimm mit Jochen Kastilan zu tun haben.
Zitier ich Otto: „Und ärgern … und ärgern … und ärgern!“

[1] http://neuebuergerzeitung.de/wo-war-buergermeister-wuhrer

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.