TS56/15: John Olivers Schuss + „Postillon“ bockt + TITANIC beklaut + Sonneborn goes Expo

+++ John Oliver macht Sepp Blatter und Sponsoren rund
Profis bei der Arbeit: Der amerikanische Late-Nighter John Oliver hat sich in seiner aktuellen Show Last Week Tonight ausführlich mit der Fifa, Sepp Blatter und dem Korruptionsdschungel beschäftigt. Der 13-minütige Beitrag kulminiert in einem Appell an die Sponsoren adidas, McDonalds und Budweiser dafür zu sorgen, dass dieser „Schweizer Teufel“ abgeräumt werde.(Diese Forderung ist nun inzwischen ja erfüllt.) Oliver hebt auch auf die Eigenartigkeit ab, dass ausgerechnet Amerika für Ordnung bei der Fifa sorgt, ein Land, das sich am allerwenigsten für Fußball interessiert. Ja. Ja! (Berichterstattung bei Meedia

 

 

+++ "Postillon" erteilt BILD-Zeitung souveräne Abfuhr
Das ehrt Stefan Sichermann: Keine Jagd auf Klicks und Verbreitung durch ein Angebot der BILD-Zeitung. Die hatte beim Betreiber des erfolgreichsten deutschen Satire-Blogs angefragt, ob sie dessen geniale Foto-Idee zum Hamburger Fußballverein HSV übernehmen dürfe. Sichermann hatte für das HSV-Trikot als „Relegationsauszeichnung“ zwei kleine Glücksschweinchen unter dem Vereinsnamen entworfen. Die Redaktion der BILD-Zeitung fragte an, ob sie das Bild mit Quellenangabe übernehmen dürfe. Sichermann wies die Anfrage souverän zurück. Meedia weist in der Berichterstattung darüber hinaus darauf hin, dass der Postillon-Chef früher für den BILDblog gearbeitet hatte.


+++ Geklaute Gags:  "TITANIC" erhebt Vorwürfe gegen "heute show"
SaSe hatte gerade erst in SüS4 aufgedeckt, dass die Kritik des Tagesspiegels an Die Anstalt, (mehrere) Gags und Witze geklaut zu haben, substanzlos im Singular verdorrt. Anders verhält sich das wohl bei der heute show. Die Satirezeitschrift TITANIC hat eine ganze Galerie von Pointen ins Netz gestellt, welche die Redaktion der heute show bei den Frankfurter Satirikern abgekupfert hätten. Plus Ankündigung:

Die Redaktion des endgültigen Satiremagazins TITANIC hat mit Stolz zur Kenntnis genommen, seit Jahren für die Heute-Show (ZDF) als Autorenkollektiv, Gaglieferant und Grafikschmiede tätig zu sein – bisher ehrenamtlich (s. Klickstrecke). Das ändert sich nun: Die Sommerpause der Heute-Show soll genutzt werden, um eine für beide Seiten finanziell zufriedenstellende Lösung zu finden. Die Staranwälte der TITANIC gehen optimistisch in die Verhandlungen.
(TITANIC 01.06.2015: "Klickstrecke: Die besten TITANIC-Witze in der heute-show")

Meedia gegenüber habe TITANIC-Chefredakteur Tim Wolff bestätigt, dass das ZDF eine Rechnung für die Plagiate erhalten werde. Mit satirischer Prise dankt Wolff dem Öffentlich-Rechtlichen auch dafür, dem Satireblatt auf diese Weise einen Zugang zum Topf der Zwangsgebühren eröffnet zu haben. Das ZDF allerdings ist der Auffassung, es handele sich um einen Scherz, denn ein entsprechender Brief sei bisher nicht eingegangen.
Um die Existenz dieses Briefes geht es auch auf Focus online. Und auch der Tagesspiegel kann das Mirakel nicht klären. Mit Witzen sei eben nicht zu spaßen. Der BILDblog verlinkt kommentarlos die Bilderstrecke der TITANIC.
Außerdem: Der neue Internetauftritt der heute show ist, zumindest nach Meinung der NOZ, auch eher eine Enttäuschung.


+++ MdE Martin Sonneborn schlendert über die Expo in Mailand
Straight gegen den Welthunger. Das Mitglied des EU-Parlaments, Martin Sonneborn, schlendert zusammen mit seinem Chef und EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz über die Expo in Mailand.


Das war auch der Satire-Redaktion von Spiegel online einen Hinweis wert!

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.