TS80/16: Satire-Niveau 2016: Bratwurst-Pimmel und gehängte Nazis

+++ Auch darum hält SatireSenf nichts von Martin Sonneborn
Darf es wahr sein? Ein neues Plakat der Satirepartei DIE PARTEI, Vorsitzender Martin Sonneborn, zaunpfahlwinkend an einem Laternenmast angebracht, titelt „Hier könnte ein Nazi hängen“.
Ich persönlich habe äußerst bittere Erfahrungen mit dieser angeblichen Satirepartei gemacht, aus der ich als Mitglied unter Protest ausgetreten bin.
Wenn sich Sputniknews darüber echauffiert, ist das noch nicht weiter verwunderlich für ein russische Propaganda-Outlet. Auf Facebook sollen sich die User schwer empört haben. Und auch die deutschen Medien berichten: Hannoversche Allgemeine + Berliner Zeitung + bento.


+++ Micheal Mittermeier reibt sich an Mario Barth
Es gehört wohl in die Langohren-Kategorie: Der Comedian Michael Mittermeier kritisiert den Comedian Mario Barth für dessen FB-Posting zur aktuellen Terrorsituation in Deutschland. Es berichtet: Meedia.


+++ „Titanic“ provoziert mit Erdogan-Penis-Cover
Die Satire-Zeitschrift Titanic provoziert den megalomanischen türkischen Staatspräsidenten mit einem Cover, auf dem er unter der Gürtellinie mit schlapp heraushängender Bratwurst abgebildet ist. Headline: „Erdogan im Stress: Jetzt putscht auch noch sein Penis“. Dass Jan Böhmermann sofort sein – fiktives – Like dieses Covers anbringt, fließt bei Meedia schon in die Überschrift ein. Im Übrigen bewertet Meedia diesen Titanic-„Humor“ auf Pennäler-Niveau.

Der Zeitpunkt ist pikant, denn gerade hatte Erdogan als „Zeichen des guten Willens“ verkündet, alle Klagen gegen seine Kritiker wegen Beleidigung zurückzuziehen. (Aber: siehe auch nachfolgende Meldung!)
Inzwischen hat der Vorgang die nächste Stufe erreicht, in der Medienrechtler zum Titanic-Cover Stellung nehmen. So zitiert Meedia den Jonas Kahl mit: „Für Erdogan geht es um die Wurst“. Der Titanic-Chefredakteur selbst kümmert sich jetzt über Meta-Kommentare darum, dass die Provokation möglichst breite Kreise zieht. Das ist so ziemlich der einzige Weg, über den es das alte satirische Schlachtschiff noch in die Schlagzeilen schafft.
Breite Kreise z. B. : Huffington Post + Die Welt + Focus + Spiegel + NOZ.


+++ Jan Böhmermann ist Erdogan-technisch noch nicht aus dem Schneider

Die präsidiale „Milde“ des Grötaz Erdogan, alle Beleidigungsklagen gegen ihn einzustellen, erstreckt sich offensichtlich nicht auf die Auslandsfälle und Jan Böhmermann. Es berichtet Stuttgarter Zeitung.

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.