TS98/15: Der exklusive TagesSenf: Exquisite BR-Sanifair-Parodie kritisiert Billigfleisch

Satire at its best, die einen exklusiven TagesSenf verdient hat: die vom Bayerischen Fernsehen produzierte Parodie zum Sanifair-Werbespot! Die Vorlage ist der schon mehrfach im Netz kritisierte, parodierte und in alle Richtungen durch den Kakao gezogene Werbespot des „Klo-Mafia“ –Unternehmens Sanifair (Zitat Serdar Somuncu hier). Der Ursprungs-Spot wurde von der Werbeagentur Pie five verbrochen und war auch nur auf deren Homepage verfügbar (vgl. TS89/15). Dort ist er allerdings inzwischen nicht mehr zu finden? (Wenn die Jungs klug sind …) Die Kundenliste der Agentur weist (inzwischen?) weder Sanifair noch das Mutterunternehmen Tank & Rast aus.Trapp … trapp …
Der Werbefilm ist nach meiner Meinung der Gipfel der Volksverblödung und hat die vielfachen Parodien, den Spott und die Häme mehr als verdient.

Dann kam die erste Video-Parodie (vgl. auch TS 89/15), die mit akustischen Effekten arbeitet, dabei aber das Originalfilmmaterial benutzt:



Eine eigene Produktion mit handwerklich hohem und satirisch pointiertem Anspruch legt jetzt der Bayerische Rundfunk vor, der den Werbespot auf das Thema Billigfleisch anwendet. Das Video entstand für die Sendung beckstage des quer-Somerpausenprogramms 2015. Der Zynismus zum Anschauen ist den Realitäten angemessenen und deshalb sehr eindrücklich. Er dürfte dem Verbraucher stärker unter die Haut gehen als die vielen Tierschützer-Dokumentationen zum Thema Massentierhaltung und Tierelend in der industrialisierten Landwirtschaft.
Der Branchendienst Meedia widmet dem satirischen Meisterwerk einen eigenen Artikel.


Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.