TS99/15: Ikone + Landesverrat-Remix + Satire-Narzisst + Alu-Eier + Datteltäter

+++ Die Medien danken Jon Stuart: Verbeugung vor einer Ikone der Satire
Auf dem Blog von der Freitag dankt David Gutensohn dem amerikanischen Late-Night-Talker und Satiriker Jon Stuart, Daily Show, für 16 Jahre höchst unterhaltsame und erfolgreiche Arbeit. Stuart genieße auch als Journalist hohes Vertrauen und habe mit seiner Daily Show Qualitätsjournalismus geliefert. Die Sendung habe eine zentrale Funktion innerhalb der politischen Kultur Amerikas übernommen. Stuart habe die Kombination aus Sketch und Realität perfektioniert.
Der letzte Auftritt von Stuart in der Daily Show. Die Danksagungen gehen quer durch alle Medien: + ZEIT  + FAZ  + Deutsche Welle  +  ntv;  weitere Links sind auch im BILDblog zusammengetragen. 


+++ Der "Netzpolitik.org"-Skandal satirisch im ZDF-"Morgenmagazin": Landesverrat-Remix

Selbsterklärend:


 

+++ Kein Bock mehr aufs Kuratieren von Sonneborn-Meldungen
…. aber ich tue es natürlich trotzdem. Der Widerwillen erwächst aus dem offenkundigen Narzissmus des Herrn Martin Sonneborn:  In den Sonneborn-Meldungen der Medien geht es zunehmend nur noch um Sonneborn selbst. Themen hat der einst bewunderte Satiriker offensichtlich nicht mehr.
Also die nächste Runde im Personenkult: ntv– weiß was! Oder meint etwas zu wissen. Nehmen Sie es nicht ernst.  Derselbe mutmaßlich ohnehin wieder gefakte Quatsch dann noch im Donaukurier, im Standard, im Handelsblatt und bei Extremnews.


+++ "Quotenmeter" vergleicht Jan Böhmermann mit Jon Oliver
Beide seien "die Speerspitze der jungen Satire-Stars" (Bild?) des jeweiligen Landes, stilblütelt Quotenmeter zu den Personalien Jon Oliver (USA) und Jan Böhmermann. Divergenz ergebe sich etwa bei der Themenwahl und –bearbeitung. Da habe Oliver die relevanteren. Attackiere der US-Satiriker die wirklich wichtigen Leute, mache sich Böhmermann allenfalls Bibi’s Beauty Palace zum Feind. (Das ist sachlich nicht richtig, denn sowohl seine satirischen Attacken gegen Günter Jauch wie die Verlade von Stefan Raab richteten sich zumindest in der Promi-Liga an die erste Garde.) Was Böhmermann insbesondere von Oliver scheide, sei das Fehlen des investigativen Journalismus. Deshalb attestiert Quotenmeter Böhmermann „Eier aus Alu“. 
Eine derart unappetitliche Bildlichkeit scheint allmählich Standard in der Szene zu werden?


+++ "Tagesspiegel" porträtiert "Datteltäter"
Die auf SaSe in TS82/15 schon kurz vorgestellte Satire-Gruppe  Datteltäter haben jetzt ein Porträt im Tagesspiegel erhalten: Lachen über den „IS“: Die „Datteltäter“ machen YouTube-Satire.
Die neuesten Video-Produktionen von Datteltäter:





Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.