Tag Archiv:Bericht aus dem Shitstorm

SaSe32: Öffentliche Replik auf Dieter Nuhrs FAZ-Beitrag „Digitales Mittelalter“

Sehr geehrter Herr Nuhr,

als mutmaßliche Angehörige der von Ihnen rangeingewiesenen „pöbelnden Masse“ überschreite ich mit dieser querulatorischen Widerrede vermutlich bei Weitem meine Kompetenzen und meinen sozialen Rang? Aber so langsam hat Ihr Selbstdarstellungs-Spaß auf Kosten der Griechen und sonstiger Dritter jetzt aber doch mal ein Loch! Und was die Kompetenzüberschreitung anbelangt, kann ich Ihnen ohnehin nur hilflos nacheifern (Stichwort: Nuhrs „Strukturreformpaket“ für Griechenland). 

Weiterlesen

TS85/15: Nuhr-FAZ + „Erzählmirnix“ + Orienthelfer + Buchkäufe + Miesepeter

+++ Zwei Seiten nur Dieter Nuhr in der "FAZ": „Wir leben im digitalen Mittelalter“
Der Komiker Dieter Nuhr hat in einem zweiseitigen Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nun einmal grundsätzlich zu den Vorgängen (um seine Person) der vergangenen Wochen Stellung bezogen: Bericht aus dem Shitstorm: Wir leben im digitalen Mittelalter. Das dabei zum Zuge gekommene Phänomen benennt (und reduziert) er als (auf den) Shitstorm und seine persönliche (angebliche) "soziale" Vernichtung. Die von ihm vorgenommenen Löschungen auf seinem Facebook-Account seien keine Zensur, da diese nur systematisch von  „mächtigen Kräften“ ausgeübt werden könne. Es handele sich um eine „Hexenverbrennung des 21. Jahrhunderts“, wobei dem Artikel zu entnehmen ist, dass Dieter Nuhr sich dabei als Hexer und damit als Opfer betrachtet. Die Primitivität und Aggressivität, mit der dabei Andersdenkende verfolgt würden, scheinen Nuhr denselben psychologischen Mechanismen zu folgen, die früher zu Lynchjustiz und Progromen führten. Die Anonymität des Internets bedeute einen zivilisatorischen Rückschritt.  Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.