Tag Archiv:Deutsche Presseagentur dpa

TS49/21: MdL Klaus Hoher (FDP): Mit der standschießlichen Entrechtung der Altdorfer Waldbesetzer geht aber auch gar nichts vorwärts?

Ja, die guten Freunde in der Politik! Die kann nicht nur niemand trennen – es sei denn, sie bewerben sich zeitgleich als Kanzlerkandidaten der Union. Sondern sie treten selbstverständlich auch im Krankheitsfalle füreinander ein. Da der Salemer Bürgermeister Manfred Härle (€DU)  sich derzeit in Quarantäne befindet und von schamlosen Satirikerinnen schon der Tollwut verdächtigt wird, nimmt ihm sein guter Freund Klaus Hoher, FDP-Landtagsabgeordneter, die weitere Agitation zugunsten des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben (RPBO) gerne ab.

Hoher war hier schon einmal verhaltensauffällig geworden, als er trotz seines Sitzes im Gemeindewahlausschuss Salem seinem „guten Freund“ von der Korruptionspartei €DU, Manfred Härle, zwei Tage vor der eben dort stattfindenden Bürgermeisterwahl einen geheuchelten und über die (a)Sozialen Medien massiv verbreiteten „Informationsbesuch“ abstattete. Den „Witz“ am irreführenden Begriff „Informationsbesuch“ versteht derjenige, der weiß, dass Hoher in Salem wohnt und dort Gemeinderat ist.
Weiterlesen

TS84/19: Die Schwäbische Zeitung: Auf dem rechten lokalen Auge blind?

Fällt auf: Der thematisch auf den Rechtsextremismus festgelegte Blog Allgäu rechtsaußen kommt mit den zahlreichen Meldungen zu verbotenen Schmierereien im öffentlichen Raum, zu Übergriffen und Drohungen und zu rechtsextremistischen Verlautbarungen etwa von Schülern für das Allgäu kaum hinterher. Sebastian Lipp geht derzeit fast täglich mit mindestens zwei Artikeln zu einschlägigen Vorfällen raus.

Glaube ich nicht: Derlei geschieht nur im Allgäu? Das glaubt doch keiner! Keine Hakenkreuz-Schmierereien, keine Heil-Hitler-Rufe, keine rassistischen Äußerungen von politischen Funktionsträgern in Sigmaringen, Ravensburg, Biberach?

Überprüft: Wenn man bei der Schwäbischen Zeitung online den Suchbegriff „Rechtsextremismus“ eingibt, wirft das System ausschließlich überregionale Meldungen und Nachrichten aus den USA aus, die alle (!)  von der größten deutschen Nachrichtenagentur dpa stammen:

(1) + 18.08.2019: „Alle auf Höcke-Linie? Wie die AfD im Osten tickt“ (dpa und Stefan Hantzschmann)
(2) + 18.08.2019: „Zentralrat: Teile der AfD entwickeln sich ins Völkische“ (dpa)
(3) + 07.08.2019: „Biden: Trump befeuert Rechtsextremismus von Weißen“ (dpa)
(4) + 05.08.2019: „Die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den USA“ (dpa)
(5) + 05.08.2019: „Trump will Todesstrafe für Hassverbrechen mit Massenmord“ (dpa)
(6) + 04.08.2019: „Höcke nutzt Frankfurter Bahnhofsattacke für Forderungen“ (dpa)

Fairerweise ist darauf hinzuweisen, dass mit dem schmalen Suchbegriff „Rechtsextremismus“ nicht alle SZ-Artikel erfasst werden, die den Themenbereich abdecken (Beispiel der Verein Uniter – siehe unten).

Suggeriert: Das Rechercheergebnis erweckt den Eindruck, Rechtsextremismus sei im Verbreitungsgebiet der Schwäbischen Zeitung auf gar keinen Fall ein alle Bevölkerungsschichten durch- und zersetzendes Phänomen und Problem mit vielfältigen täglichen Erscheinungsformen, welche die Achtsamkeit und den permanenten Protest aller Demokraten erfordert.
Rechtsextremismus in seiner „Dokumentation“ bei der SZ ist exklusiv gekoppelt an die AfD und in Amerika ganz schlimm. Weiterlesen

Copyright © 2021. Powered by WordPress & Romangie Theme.