Tag Archiv:Sonnenstaatland-Forum

TS62/20: Noch mehr Gefahr für die Demokratie: „Widerstand 2020“

SaSe-Stammleser wissen, was „Staatsnager“ sind. Derzeit „erfolgreichster“ Akteur unter diesen ist der Corona-Leugner und baden-württembergische HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann und seine Schwindel-Allianz. Dieses Konglomerat aus Pandemie-Leugnern, Verschwörungstheoretikern, Querfront-Personal bis hin zum ganz rechten Rand hat inzwischen eine Partei gegründet: Widerstand 2020 – „Deine Mitmach-Partei“.

Ach, du grüne Neune! Also der xte Aufguss von Piraten, Alternative für Deutschland oder AUFSTEHEN. Bei letztgenannter „Volksbewegung“ konnte ich selbst mit Amüsement beobachten, was passiert, wenn alle „mitmachen“ wollen. Da prügelt ein Wichtigtuer auf den anderen ein. Vorprogrammiertes Chaos. Und für mindestens einen Fall weiß ich sicher, dass ein AUFSTEHEN-Akteur inzwischen bei den Pandemie-Leugnern mitmacht.

Gefährlich wird Widerstand 2020 aber durch die Tatsache, dass sich publizistisch und internettechnisch so erfolgreiche Spitzbuben und anerkannte Verschwörungstheoretiker wie Ken Jebsen geneigt zeigen.

Auch die Tatsache, dass Widerstand 2020 für sich in Anspruch nimmt, schon jetzt mehr Mitglieder (konkret wohl eher: Mitgliedsanträge) als die AfD aufweisen zu können, macht das wutbrodelnde Konglomerat nicht sympathischer. Mit Stand 23.04.2020 werde auf der Partei-Homepage behauptet, schon über 80.000 Mitgliedsanträge vorliegen zu haben. Weiterlesen

sTS54/20: Mehrtürerin Beate Bahner: Ein Smartphone und viel Wind in der Geschlossenen

Nun bin ich doch erleichtert: Der Komfort in der geschlossenen Psychiatrie scheint sich erheblich verbessert zu haben? Zumindest wenn man sich untenstehendes  sensationelle Ton-Dokument anhört, das angeblich eine Sprachnachricht der inzwischen „hospitalisierten“ Rechtsanwältin Beate Bahner (vgl. dazu auch TS52/20 und TS53/20) an ihre Schwester darstellen soll.

Zum Sachstand: Offensichtlich wurde die Heidelberger Mehrtürerin am vergangenen Ostersonntag – wohl unstrittig auf eigenen Wunsch-  in polizeiliche Obhut genommen und anschließend in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen. Im Sonnstaatland-Forum zeigt man sich erleichtert über die Nachricht, dass sich Beate Bahner jetzt also in fachkundigen Händen befinde.

Auch die pöse „System-Presse“ berichtet inzwischen über diese Einweisung: Rhein-Neckar-Zeitung, WELT.

Da die Causa Bahner immer mehr Fahrt aufnimmt und von den Verschwörungstheoretikern taumelnd vor Begeisterung für den jetzt aber wirklich notwendigen Umsturz instrumentalisiert wird, kümmert sich auch das angesehene Portal Mimikama um die Angelegenheit. Weiterlesen

TS52/20: Braune Infektionsketten, Staatsnager … und Ken Jebsen zuvorderst dabei

Seit drei Tagen bastele ich an einem TagesSenf zu der Causa Beate Bahner. Nachdem ich den Fall zuerst gar nicht einordnen konnte, kommen jetzt nach und nach so viele Infos zu der komplett durchgeknallten Rechtsanwältin mit dem (abgewiesenen) Eilantrag an das Bundesverfassungsgericht (BVG) rein, dass ich den Artikel quasi stündlich ändern müsste. Das ist übrigens eine Form des Wankelmuts, der auch Beate Bahner eignet, die sich nicht entscheiden kann, ob sie nun ihre Anwaltszulassung zurückgegeben hat oder nicht. Das ist so ähnlich als könne eine Frau keine verbindliche Aussage darüber treffen, ob sie ein Kind zur Welt gebracht hat oder nicht. Und Bahners Mimimi nach dem vom BVG abgewiesenen Eilantrag ist einfach nur ekelig.

Nachdem ich aber gerade erst wieder einen Disput mit einem Kollegen zum Thema Ken Jebsen hatte, mit dessen übler Gefolgschaft ich nach diesem berühmtesten SaSe-Artikel jahrelang (!) zu kämpfen hatte (hier), ziehe ich den taz-Artikel „Braune Infektionskette“ vor. Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.