TS81/15: Jans Rezepte + Nuhr faltenfrei + #NetzFragtPutin + Wirksatire

+++ Jan Böhmermanns Klick-Hit-Strategie
… erklärt der Focus unter Rückgriff auf die Klick-Erfolge von Jan Böhmermann in den letzten Tage und klassifiziert diese wie folgt: „Erfolgsrezept #1:  Mal den anderen Instinkt ansprechen“, „Erfolgsrezept #2: Glaubhafte Wut“, „Erfolgsrezept #3: Fernsehen mit den Mitteln des Internet – und umgekehrt“. 


+++ LeFloid = Florian Mundt sei Dieter Nuhr ohne Falten
Das Kanzlerinnen-Interview von dem YouTuber Florian Mundt alias LeFloid sei, so meinen einige Kritiker, sauber in die Hose gegangen, was zunächst einmal eine ordentliche Beruhigung für den klassischen Journalismus sei. So twittert Jan Böhmermann: „Wenn das Merkel-Interview von @LeFloid dem traditionellen Journalismus kein stählernes Selbstbewusstsein einflößt, was dann?“ (Quelle). Die Medien sind voller Berichte und Kommentare über das am Montag auf YouTube freigeschaltete Interview (siehe Pressekompass).
Meedia würdigt den Vorgang mit drei Artikeln am 13. und 14.07.15: 1, 2, 3. In LeFloid „abgekanzlert“: vom YouTube-Star zum Merkel-Fanboy schickt Christopher Lesko folgende süffisante Nebenbemerkung in Richtung der Satireszene: „2,6 Millionen Abonnenten auf LeFloids YouTube-Kanälen. Sieht man seine Beiträge, denkt man: Der Nuhr hat doch was machen lassen, faltentechnisch. Er sieht zwanzig Jahre jünger aus. Auf Speed ist er auch, scheinbar. Nun verkauft er ausgewählte News bei Youtube wie früher Opa die Heizdecken auf der Butterfahrt und dreht, so scheint es, irgendwie anders um sich selbst: hipper und atemlos bindungsloser als im linearen TV. Bis man merkt, es ist gar nicht der Nuhr“ (Quelle).
Leskos Kommentar ist aber nicht nur deshalb lesenswert. Sprachlich und metaphorisch übersteigt er den durchschnittlichen Meedia-Lesegenuss. Lesko-Sprachperlen: (keine) „Göttin des frühlingsleichten Small-Talks“, „Übertaktungsneigung“, „Kontrollfrau“, „wirkt Mundt überflutet“, „eine Kanzlerin, die Griechenland durch Europa schiebt wie Mutti den Müll rausbringt“, „Mundt kann keinen Kontakt“, „Merkel-Fanboy“, „eitel Tand und Flitterkram“, „Welpenschutz-Impuls“.


+++ Erste Satire auf LeFloid: #NetzFragtPutin
Die erste Satire auf die Ambitionen des YouTubers LeFloid = Florian Mundt, dessen Kanzlerinnen-Interview hier vehement verteidigt wird, gibt es auch schon. Alf Frommer auf dem Blog Siegstyle: #NetzFragtPutin.
"Verteidigt" wird LeFloid auch auf dem Blog Propandaschau. Der entsprechende Artikel dort wird explizit deshalb nicht verlinkt, weil der wiederum einen Link auf KenFM enthält. Das geht gar nicht!


+++ Wirksatire:  „So fällst du als Mädchen auf: Eine satirische Antwort“
Der anonym aus Oftersheim betriebene Blog DerKeineUnterschied pariert satirisch den Bravo-Ratgeber-Artikel „So fällst du Jungs auf: 1000 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung“. Die genderkorrekte Persiflage So fällst du Mädchen auf: Eine satirische Antwort hat offensichtlich gewirkt, denn einem Update dort ist zu entnehmen, dass Bravo.de den Ratgeberartikel – nach Erscheinen der satirischen Antwort – offline genommen habe. BILDblog hat sich die Mühe gemacht und eine ältere Version des Artikels aus dem Jahr 2012 herausgesucht, was nebenbei noch zeigt, dass die Bravo-Redaktion alte Texte recycelt.

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.