TS96/15: Postillon + Mops-Satire + Wieder-da-Teaser + „WildBakers“

+++ #landesverrat: Der "Postillon" nun wieder!
Herrlich: Saudi-Arabien lobt Deutschland für hartes Vorgehen gegen regierungskritische Blogger !


+++ Schweiz: Mops-Satire treibt Hundehalter zur Weißglut
Es ist wieder eine Satire-Seite, die wieder (!) vor allem die Tierschützer und Hundefreunde im Affentempo auf die Hass-Palme peitscht. Die Facebook-Seite heißt Möpse sind gar nicht mal so tolle Tiere. Das „Arbeitsprinzip“ der Seite ist dasselbe wie in den vergleichbaren Satire-Projekten wie z. B. Hunde raus aus Deutschland etc. Berühmte Zitate und Lebensweisheiten werden auf den Mops abgewandelt, der hier nur Stellvertreterfunktion für diskriminierte Minderheiten (Ausländer etc.) übernimmt, um so den rassistischen Kern bestimmter Sprüche und Haltungen deutlich zu machen. Aber das erkennen die emotionalisierten Tierfreunde nicht und drehen schier durch. Die Seite hat nur 190 Likes; der letzte Eintrag datiert vom 24. Juni 2015. Offensichtlich zwingt das Sommerloch die Schweizer Journalisten zur Berichterstattung mit Fokussierung auf die bekannten Hass-Kommentare und –zuschriften. 


+++ Timur Vermes' „Er ist wieder da“: Teaser zum Kinofilm verfügbar
Der Focus berichtet über die ersten Teaser von Constantin Film zur Verfilmung von Timur Vermes Beststeller Er ist wieder da. Die Verfilmung der Hitler-Satire erhitze die Gemüter. Das kann nicht neu sein, denn das Buch tat solches auch schon. Am 8. Oktober 2015 komme die Adaption des Erfolgsromans in die Kinos. Das Übliche: kontroverse Diskussion in den sozialen Netzwerken. Von vielen besonders bedauert wird die Tatsache, dass Hitler nicht – wie in dem ebenfalls höchst erfolgreichen Hörbuch – von Christoph-Maria Herbst gespielt wird. Im Constantin Film ist es Oliver Masucci.



Bei diesem Teaser bin ich explodiert vor Lachen. Hier bietet Film natürlich technische Möglichkeiten, die einem Buch nicht zur Verfügung stehen …



Infos zum Film (Quelle): ER IST WIEDER DA ist eine Produktion von Mythos Film in Co-Produktion mit Constantin Film. Produzenten sind Christoph Müller und Lars Dittrich, Executive Producer sind Oliver Berben und Martin Moszkowicz. Der Film wurde gefördert von MBB, FFA, Film- und Medienstiftung NRW sowie DFFF. Kinostart: 8. Oktober 2015 im Verleih der Constantin Film Darsteller: Oliver Masucci, Fabian Busch, Christoph Maria Herbst, Katja Riemann, Franziska Wulf, Lars Rudolph, Michael Kessler, u.v.a. Produzenten: Christoph Müller, Lars Dittrich.  Executive Producer: Oliver Berben, Martin Moszkowicz. Regie: David Wnendt.
Filmstarts bietet eine „große Bildergalerie“ zum Filmstart.


+++ Undercover-Filme-Persiflage: "WildBakers" – Billig-Bäcker in Käfighaltung
Diese tollen Jungs gibt es schon länger: WildBakersDie wilde Art des Backens (auf Facebook). Aber auch der Focus muss das Sommerloch füllen und berichtet am 28. Juli 2015 über die zwei Gewinner der Deutschen Meisterschaft  des Bäckerhandwerks 2012 (siehe Wiki-Porträt) aus Baden-Württemberg mit ihrer beeindruckenden Kreativität und dem besonderen satirischen Talent. Berichterstattungsanlass für den Focus ist ein neues WildBaker-Video Bäcker-Massenhaltung im Discounter (WildBaker-YouTube-Kanal), bei der die gängigen Undercover-Filmrecherchen zum Beispiel von Günter Wallraff oder auch den Tierschützern genüsslich, aber doch mit sehr ernstem Hintergrund persifliert werden:



Hinter dem Projekt mit eigener Webseite steht die WildBakers GbR, namentlich Jörg Schmid und Johannes Hirth. Sie hatten schon mehrere Auftritte im Fernsehen (z. B. Kabel 1). Ihr Anliegen erklären sie so: „Unser Ziel ist es, das in den Augen der Gesellschaft angestaubte Bäckerhandwerk wieder zu dem zu machen, was es ist – ein vielfältiges, innovatives und modernes Handwerk, zu dem einiges an Können und Fachwissen gehört. Kurz: Wir kombinieren traditionelles Know-How mit originellen und fortschrittlichen Ideen“ (Quelle). Sie bieten Backkurse an, „Bakertainment“ und „Vollmondbrot“.  In der analogen Welt befindet sich die Backstube „Café Kult“ im baden-württembergischen Gomaringen.
Die WildBakers hätten mit ihrem künstlerischen und satirischen Talent in einem Bereich, aus dem man keine Satire erwartet  (Handwerk), weit mehr als eine kuratierende Meldung auf SaSe verdient! Zu den „fortschrittlichen Ideen“ gehört auch das Backen eines Flammkuchens bei 100 Stundenkilometern:


Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.