Entsetzt zurück, beherzt vorwärts

WAS IST DENN HIER LOS? Komme ich gestern Abend von einer mehrtätigen Geschäftsreise zurück, steht die Polizei vor der Tür: Im Keller meines Hauses werde eine Person gefangen gehalten.

Was für ein Unsinn! Wer soll denn das sein? Nachdem die angenehm freundlichen Herren sich persönlich davon überzeugt hatten, dass die Feuchtigkeit nach wie vor allein im Naturkeller haust, erklärten sie, die Information stamme aus dem Internet. Irgend so ein Blog.

Von da an hatte ich schon kein gutes Gefühl mehr. Nachdem die diesem Haus wesensfremden Gendervertreter hinauskomplimentiert und die Falltür nach unten wieder geschlossen war, habe ich im Internet nachgesehen.

Oh, oh, oh. Da blüht Frau Dorsch dann aber eine saftige Abmahnung. Ich glaub, der hackt’s?

Ich muss mich für meine Redaktionsassistentin entschuldigen: Entschuldigung!
Außerdem war das völlig unnötig, denn selbstverständlich hätte ich kein kritisches Wort zu der Sonntag-Aktion verloren. Denn die Weisheit, dass „gut gemeint das Gegenteil von gut gemacht“ ist, hat sich mir schon früher im Leben mitgeteilt.

Jetzt geht es wieder zurück in die SaSe-Tagesroutine. Und wir vergessen dieses schändliche Intermezzo ganz hurtig!

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.