Tag Archiv:Bozen

SaSe89: Strafbefehl gegen Satire: Kaufhaus Bozen GmbH und Heinz Peter Hager würgen strippenlose Bloggerlein

Nach dieser Knaller-Headline gebe ich erst einmal eine Runde Baldrian für alle involvierten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und die Rechtsanwälte der Signa Holding GmbH aus. Ganz ruhig: einatmen, ausatmen, Zeit vergeht. Natürlich würgt weder die ehrenwerte Kaufhaus Bozen GmbH noch deren Vorsitzender Dr. Heinz Peter Hager noch der „Blender“ und „Goldjunge mit Pokerface“ (siehe unten) René Benko mitsamt seiner Signa Holding GmbH irgendjemanden. Also zumindest einmal nicht irgendwelche Satiriker, kritischen Bürger und den Empfänger eines Strafbefehls in Höhe von 2.000 Euro. Das mit dem Gewürge ist einfach nur eine meinungsäußernde Metapher zur Attraktivitätssteigerung einer Headline und so weit weg von einer Tatsachenbehauptung wie das Projekt Kaufhaus Bozen von … Hach, jetzt bin ich doch mal etwas vorsichtig …


Es ist der Klassiker: Kapital gegen Bürger!

Der nachstehend zu berichtende Fall ist der Klassiker: Finanzstarke Investoren mit exzellenten Verbindungen in die Politik – etwa der Kein-Strippenzieher Dr. Heinz Peter Hager– gegen kritische Bürger und urbane Vernunft. Spielort: Bozen!

Bei Strafanzeigen gegen – ordnungsgemäß gekennzeichnete und formal korrekte -Satire geht mir regelmäßig der Hut hoch! Deshalb springt SaSe denjenigen Kollegen/innen, die mit solchen widerlichen Maßnahmen überzogen werden, gern bei. Ungefragt! Unbedankt in der Regel leider auch. In diesem nicht!
Zum Sprung setzt SaSe nun an für die Satire-Seite kaufhaus-bozen.bz. Die Betreiber derer wurden jetzt für ihre Satire von der „Gegenseite“ mit einer Strafanzeige attackiert. Die Anzeige mündete in einen Strafbefehl der italienischen Behörden in Höhe von 2.000 Euro. Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.