TS58: HSV-Dieb + Sturm im Fischer-Glas + Martina Hill + G7-Gipfel + Hartzer

+++ HSV klaut Postillon-Idee und erntet Shitstorm
Stefan Sichermann hat es auch nicht leicht. Seine satirischen Ideen auf Postillon sind so genial, dass jeder Hans und Franz meint, sich daran bedienen zu können. Nur ist es in diesem Fall nicht Hans oder Franz, sondern der Fußballverein HSV. Der übernahm Sichermanns grafische Glücksschwein-Idee für ein HSV-T-Shirt (siehe auch TS56/15), ohne den Rechteinhaber zu nennen. Diese Schäbigkeit wurde von den Fans mit einem Shitstorm quittiert, wie im Ausland vermeldet wird. 


+++ Neue Attacke von Jan Böhmermann auf Helene Fischer
Der Boulevard bebt: Die Bunte: Jetzt hat Jan Böhmermann schon wieder über Helene Fischer hergezogen. Auch Focus online greift auf: Jan Böhmermann lästert wieder über Helene Fischer. Der Anlass ist vergleichsweise banal: In einem Interview mit dem Kundenmagazin der Bahn, DB mobil, hatte Böhmermann lediglich auf Deutschlands kulturellen Anspruch verwiesen: Als Land von Bach und Beethoven könne man der Welt Helene Fischer nicht als deutsche Musik anbieten. Das mache viel kaputt.
In dem Interview ging es im Kern um ein Plädoyer für das öffentlich-rechtliche Fernsehen. So eine Aktion wie der Varoufakefake wäre im Privaten nicht möglich gewesen. Auch zu den Kollegen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf äußerte sich Böhmermann mit einem sehr anschaulichen Bild.
Jan Böhmermann wird übrigens als Nachfolger von Günther Jauch gehandelt, der zum Ende des Jahres bei der ARD abtritt (Quelle).


+++ Martina Hill im "stern"-Interview
Das allein ist schon sympathisch: Martina Hill macht es Journalisten im Interview nicht unnötig schwer und antwortet seriös, ohne aus jeder Frage einen Gag stricken zu müssen. Anlass für dieses stern-Interview ist Hills neues Buch Was mach ich hier eigentlich?, in dem sie ihre Erfahrungen aus einem Gastauftritt in China für eine chinesische Comedyserie berichtet. In dem Interview geht es auch um die SAT1-Comedy Knaller-Frauen und darum, wie Hill ihre Rollen dort jeweils angeht.

Und dafür liebt man sie:


 

+++ G7-Gipfel: Postillon befürchtet Flucht der Regierungschefs trotz Zaun!
Es ist das, was Satire leisten können sollte (SaSe-Meinung): die völlig andere Perspektive zu liefern. Das gelingt erneut dem Satire-Blog Postillon mit dem satirischen Kommentar auf DAS Ereignis des Wochenendes: G7-Gipfel: Experten befürchten, dass Regierungschefs trotz Zaun entkommen könnten.  In diesen erfrischenden Blickwinkel fügt sich dann auch nahtlos die Nichteinladung des russischen Präsidenten. Sportlich, wie er ist, und schnell zu Pferde wäre er unter diesem Aspekt ein Sicherheitsrisiko. Ratzfatz hat Sichermann für solche Leckerstückchen dann über 1.700 Kommentare auf seiner Seite!

Den absolut hilfreichsten Beitrag zur G7-Gipfel-Diskussion lieferte gestern Abend die ARD-Kultursendung titel thesen temperamente. Darin wies unter anderem der Philosoph Armen Avanessian auf den unglaublichen Zynismus hin, "dass diejenigen, die zum großen Teil verantwortlich sind für die Misere, in der wir stecken – ob das jetzt finanzpolitisch oder klimapolitisch ist – dass diejenigen sich dann als Retter-der-Welt-Think-Tank aufspielen." (Quelle).


+++ Max Uthoff über Hartz-IV-Empfänger
Bedarf keines weiteren Kommentars!



 

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.