SaSe1: Stinkefinger-Affäre (1): Jan Böhmermann (1)

Die Steilvorlage für Satiriker und Kabarettisten kommt aus der ARD-Talkshow Günther Jauch vom 15. März 2015. Thema: Griechenland. Der Sendetitel ist reißerisch: „Der Euro-Schreck stellt sich: Varoufakis bei Günther Jauch“ (Sendung in der Mediathek). In der Sendung wurde ein Videoausschnitt aus dem Jahr 2013 gezeigt, in dem Varoufakis, damals noch nicht griechischer Finanzminister, in einem Vortrag die damalige griechischen Regierung dafür kritisierte, dass sie das Land nicht pleitegehen ließ und den Deutschen nicht den Stinkefinger gezeigt habe. Redebegleitend erfolgte dabei die jetzt skandalisierte Geste (zum Gesamtvorgang zwei Meedia-Artikel vom 16.03.15: hier und hier). 

Varoufakis selbst hatte noch in der Sendung behauptet, das Video sei „doktored“, wobei sich die „Gelehrten“ über die exakte Übersetzung dieses Begriffs streiten (vgl. dazu die Kommentare #193 und #107 hier). Der Begriff  „Manipulation“ scheint konsensfähig. Und die fange schon damit an, dass die Jauch-Redaktion den Kontext (Vorgang im Jahr 2013; Varoufakis war damals noch nicht Finanzminister; nicht er selbst zeigt die Geste, sondern empfiehlt sie seiner Regierung) nicht deutlich genug herausgestellt habe.

Die beste und gründlichste Durchleuchtung des Vorgangs findet sich auf dem medienkritischen Blog von Stefan Niggemeier, der es als Skandal bezeichnet, dass Varoufakis den Manipulationsvorwurf erhebt. Dieser lässt sich wohl auch nicht halten, wie die Expertise einschlägiger Spezialisten jetzt nahelegt.

Wie wird jetzt diese diese Steilvorlage von den  Kabarettisten und Satirikern des Landes aufgegriffen und verarbeitet?

Grundsätzlich sind bisher drei satirische Stoßrichtungen denkbar hin auf:

1. die Äußerung beziehungsweise die Geste selbst,
2. den Manipulationsvorwurf von Varoufakis an die Jauch-Redaktion,
3. den Kontext: Personalisierung, Banalisierung, Skandalisierung und Stammtisch-Relaunch hochkomplexer finanzpolitischer Vorgänge auf eine unanständige, redebegleitende Geste eines Finanzexperten im Jahr 2013 in der angeblich bedeutendsten Politik-Talkshow des Öffentlich-Rechtlichen im Jahr 2015.
4. Medienkritik


First of all: Jan Böhmermann
Die erste SaSe bekannte satirische Reaktion kommt von Jan Böhmermann, der sich zum Thema der schillernden Persönlichkeit des griechischen Ministers schon Ende Februar 2015 mit seinem dynamischen Varoufakis-Song geäußert hatte (Song auf YouTube; Meedia-Artikel).

Übrigens wird gerade im benannten Meedia-Artikel die Geste selbst ebenfalls erwähnt -schon am 26.02.15 und lange vor Jauch:

"Highway to Hellas": Es gibt wohl kaum einen Politiker, der die Medien in den vergangenen Monaten mehr faszinierte, als der neue griechische Finanzminister Yanis Varoufakis. Er ist charismatisch, Professor, trägt keine Krawatten, fährt Motorrad und zeigt Deutschland trotzig den Stinkefinger. Mit seiner neuen Hymne "V for Varoufakis" gibt Jan Böhmermann nun irgendwie auch sein Statement zur aktuellen Bild-Kampagne und Griechenland-Debatte ab.
(Meedia 26.02.15: "Er ist der Facebook-Freund von Voldemort": Böhmermann singt Hymne auf Varoufakis)

NEO Magazin Royale twittert am 15.03.15 #Jauch

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot Twitter.com 15.03.15 von Neo Magazin Royale #Jauch

Böhmermann persifliert damit den Manipulationsvorwurf mit Referenz auf die Pro-Russland-Signale der aktuellen griechischen Regierung. Mit dieser Bildmontage hat der Neo-Magazin-Royale-Moderator schnell reagiert, aber die satirische Aussage hält sich in engen Grenzen. Sie wabert eher unklar irgendwo zwischen „den russischen Bären reiten“, „den Menschen einen Bären aufbinden“, „Problembär“ (Varoufakis) etc. So liest es auch die Twitter-Gemeinde.

Mit dem Begleittext „Fotomontagen? Gefälschtes Videomaterial? Das ist ein Skandal“ wird genau dieser in Frage gestellt. Jeder kompetente Mediennutzer weiß, dass solcherlei heute an der Tagesordnung ist.

Im Übrigen war der angeblich manipulierte Videoausschnitt mit dem Stinkefinger auch schon Bestandteil von Böhmermanns Musikvideo „V wie Varoufakis“.

Ausschnitt aus Bildzitat Screenshot YouTube Neo Magazin Royale Jan Böhmernn "V wie Varoufakis": Schon hier ist der "Stinkefinger" dokumentiert.

 

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.