TS41/15: Sondermeldung: 500 Menschen bei Bühnenauftritt von Claus von Wagner evakuiert

Klingt nach einer Satire-Meldung, ist aber Realität: Wie der Focus und Nordbayern.de berichten, musste eine Veranstaltung am Samstagabend in dem Nürnberger Kulturzentrum „Tafelhalle“ abgebrochen werden. Es war ein Bühnenauftritt von Claus von Wagner. Grund für den Abbruch und die nachfolgende Evakuierung aller Besucher: Ein Mann in einem Wohnmobil auf dem Nürnberger Europaplatz hatte damit gedroht, sich in die Luft zu sprengen. Er selbst hatte die Polizei von seinem Vorhaben informiert.
Die rückte mit einem Sondereinsatzkommando an und konnte den Gefährder Stunden später festnehmen. Seine Handlungsmotive seien (abgesehen von dem redundanten Hinweis in der Berichterstattung auf eine "psychische Ausnahmesituation") unklar. (Oder ist Suizid und/oder dessen Ankündigung heute schon so zur Norm geworden, dass derlei nicht auf psychische Ausnahmezustände verweist?)
Die Tragödie wird auf dem Facebook-Account von Claus von Wagner (bisher und bis zum Redaktionsschluss von TS41/15) nicht thematisiert.

BILD ist schon dran!
Einen ähnlichen Fall – ohne Kontext mit Künstlern/Kabarett etc. – gab es im November 2011 in Leverkusen. Claus von Wagner und seine Fans waren wohl, so legt es die bisherige Berichterstattung nahe, nur aufgrund der räumlichen Nähe zum avisierten Tatort betroffen.

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.