TS70/15: Landwirte-Humor + Regenmacher + Glaubwürdigkeitsplus

+++ Landwirtschaft & Satire: Poster des Bauernverbands Schleswig-Holstein
Landwirte und Satire? Der aus der politischen Not geborene steigende Stellenwert von Satire macht es offensichtlich möglich, dass auch eine Bevölkerungsgruppe, die eher weniger mit Humor, Selbstkritik und Selbstironie in Verbindung gebracht wird, sich satirischer Mittel bedient. So geschehen jetzt auf dem Bauerntag in Erfurt. Dort stellte der Bauernverband Schleswig-Holstein ein bewusst nicht ernst gemeintes Poster zum Der Top-Agrar-Facebook-Typ vor. Gemäß Berichterstattung auf TopAgrar soll dieses Poster „die Selbsteinschätzung beflügeln“. Die Kommunikationsdesaster der Landwirtschaft mit dem Rest der Welt werden dabei den verschiedenen Typen auf beiden Seiten zugeschrieben wie z. B. "die Stadtlandwirtin", "der Wutbürger", "der Ackerschnacker", "der Cowboy", "der Stadtmensch", "die Landlust-Leseratte" und "die Betroffene". Mehr dazu hier

+++  Rechtsanwälte & Satire: „In fünf Schritten zum Rainmaker“
Bleiben wir bei den kompatiblen und innovativen Kombinationen von Satire und Gesellschaftsgruppen. Jurisprudenz und Satire ist dabei eine eher geläufige Kombination. Die Legal Tribune Online veröffentlicht die entscheidenden fünf Schritte zum „Rainmaker“. Der Anglizismus bezieht sich auf das Buch von John Grisham  und den darauf basierenden Film Der Regenmacher von Francis Ford Coppola, in der sich der rechtwaltende Held (Rudy Baylor = Matt Damon) dem Berufsmainstream verweigert und sich für die gute Sache engagiert. Mit dem Begriff „Rainmaker“ werden in den USA Anwälte betitelt, die dafür sorgen, dass sehr viel Geld über ihre Klienten „regnet“. Die Satire In fünf Schritten zum Rainmaker von Anja Hall karikiert dabei einen aktuellen Artikel auf dem Online-Portal Deutsche Startups, in dem Frauen recht fragwürdige Tipps für die Existenzgründung gegeben wurden.


+++ Kabarett & Glaubwürdigkeit: Max Uthoff erklärt sich solidarisch mit Charité-Personal
Das Pflegepersonal an der Berliner Charité streikt (Berichterstattung rbb; Blog zum Streik). Der Kabarettist Max Uthoff (Die Anstalt) hat die Streikenden besucht und dort – auch im Namen seines Kollegen von Claus von Wagner – seine Solidarität in einer kurzen humoristischen Rede artikuliert.  Medienkritik inklusive.
Max Uthoff gehört zu den (nach Wahrnehmung dieser Redaktion : seltenen) Kabarettisten, die über reinen Text bei Auftritten hinaus konkretes soziales Engagement zeigen (guckst du auch hier – runterscrollen bis "Uthoff für alle").


Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.