Tag Archiv:neue Satireformen

TS26/15: Das unbenannte Neue an den neuen Satire-Formaten: Sie ersetzen andere Medien

Es geht etwas vor mit der Satire. Artikuliert wird "es" von den einschlägigen journalistischen Kritikern. Dabei schwanken die Begrifflichkeiten für dieses einheitlich empfundene, aber noch nicht treffend gelabelte „Neue“:  „innovative Formate“, „investigatives Kabarett“, „kalkulierter Bruch mit den Konventionen“. Werkstücke dieser Innovation sind vor allem die Sendungen der ZDF-Kabarettserie Die Anstalt seit der Übernahme durch Claus von Wagner und Max Uthoff. In Amerika machte gerade erst der Satiriker und Late-Night-Talker John Oliver Furore. Er hatte am Beispiel Penisfotos ein Interview mit Edward Snowden geführt und mit dieser anderen Art der Wissensvermittlung und Relevanzdemonstration Erfolg gefeiert. Auch die dreiteilige „satirische Doku“ von und mit Christian Springer und Christoph Süß Der Schein des Geldes (vgl. SaSe10) gehört in diese Rubrik, von deren Drive offensichtlich nun auch der Ex-Journalist Tilo Jung profitieren möchte (vgl. SaSe11).  Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.