Tag Archiv:KC Streichel

TS110/15: Unkastriert + Behindert + #arschbombe + Exhumiert + Geklaut

+++ Neues „Propagandainstrument“ in Österreich: Unkastriert.at
Der Macher von Hunde raus aus Österreich und KC Streichel (vgl. auch TS109/15 und TS72/15) macht sich viel Arbeit mit seinem höchst erfolgreichen Konzept, den Menschen Rassismus anhand ihrer (teilweise völlig pervertierten) Tierliebe zu demonstrieren. Neben den beiden o. g. Facebook-Accounts gibt es jetzt noch die Webseite Unkastriert.at als Blog auf WordPress.com. Die bezeichnet sich als „offizielles Propagandainstrument der Bewegung Hunde raus aus Österreich“. Der Name der Webseite enthält auch wieder eine satirische Botschaft und ist eine Anspielung auf den Blog „Unzensuriert.at“ des ehemaligen FPÖ-Nationalratspräsidenten Martin Graf. Und die „Holzmedien“ sorgen dafür, dass diese wichtigen Projekte bekannt werden: Bericht in Standard.at.

Senf: Die Selbstzuweisung als „Propagandainstrument“ würde ich noch als eine satirische Antwort auf die Propaganda-Hysterie vieler Gegenöffentlichkeitsprojekte (GÖP) bewerten. Summa summarum zeigen österreichische Satiriker damit massiv und offensichtlich erfolgreich und vor allem stilecht ausschließlich mit satirischen Mitteln (Gegenbeispiel) Flagge gegen Hass, Rassismus, Nationalismus & Co.
Die deutschen Pendants zu oben Genannten allerdings können sich auch sehen lassen: Hunde raus aus Deutschland + Katzen gegen Glatzen + Front Deutscher Äpfel ohne den Konnex zum Thema Tier u. v. a. m. Weiterlesen

TS109/15: Gewürzedition + Mehr für Schweine + Häme + Verbannung + Knallerfrauen


+++ „Titanic“: „hart aber fair“ Sextalk in der Gewürzedition
Da die leidige hart aber fair-Geschichte zum Gendertalk alle paar Tage eine neue Wendungen nimmt, darf der inzwischen etwas betagte Beitrag der Titanic in den TagesSenf noch aufgenommen werden. Immerhin war die „Gewürzedition“ des Sextalks auch Meedia eine Berichterstattung wert.

Weiterlesen

TS77/15: KC Streichel + Qualfrage + Guignols Sieg + Lucke-Mimimi

+++ Satiriker nehmen die österreichische Partei FPÖ aufs Korn
Der subversive Erfolg diverser Facebook-Accounts, die sich über den satirisch instrumentalisierten „Wert“ <Tier> mit Rechtsextremismus auseinandersetzen, war auch Thema in TS72/15 („Faschistoide Tierfreunde“). Erneut sorgt diesbezüglich der österreichische Account Hunde raus aus Österreich (HRAÖ) für Furore und mediale Berichterstattung. Die Salzburger Nachrichten berichten von den Attacken der Satiriker gegen die rechtspopulistische FPÖ. Der Zeitung ist es auch gelungen, mit den anonymen Betreibern zu sprechen, die ihr Konzept erklären. Inzwischen hat die HRAÖ-Seite nämlich einen speziell auf den FPÖ-Parteivorsitzenden HC Strache anspielenden Ableger produziert, der sich auch schon wieder über rund 14.000 Likes freut: KC Streichel – der Einzige, den man noch wählen kann

Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.