Tag Archiv:Peter Unfried

TS53/16: Letzter Aufruf zu Kommentaren #Böhmermann

+++ Kazim Akboga löscht Böhmermann-Videos
Der türkisch-stämmige Kabarettist und Satiriker Kazim Akboga hatte etwas riskiert und auf Facebook einen Song zur Causa Böhmermann veröffentlicht. Die darauf erfolgenden Kommentare veranlassten ihn dann zu einem weiteren Video. Kurz darauf hat er beide gelöscht, wie er auf Facebook erklärt:

Ich habe die Videos gelöscht, weil ich Angst bekommen habe. Ich wollte die Sache etwas auflockern, habe jedoch das Gegenteil bewirkt. Ich will kein Öl ins Feuer gießen und die Sache so schnell wie möglich vergessen. Ich bitte um euer Verständnis.
(Facebook Kazim Akboga Posting 17.04.2016)

Grundgütiger: Akboga wollte  … „die Sache etwas auflockern“???
Es berichtet: Die Welt.


+++ Palfrader #böhmermann: So geht man in Österreich mit Satire um
Der gottbegnadete österreichisch Satiriker Robert Palfreder nimmt auf Facebook Stellung zur Causa Böhmermann und erinnert an einen parallelen Fall 2013, als der Staatsanwalt wegen einer Satire auf den niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll gegen Palfrader ermittelte – und das Verfahren einstellte. Quelle. Weiterlesen

TS112/15: Boom + Honig + Unfried + deutsch

+++ Das österreichische Satireportal Die Tagespresse: „Immer gegen die da oben“
Nachdem DiePresse gerade erst über das erfolgreiche Native Advertising des österreichischen Satireportals Die Tagespresse berichtet hatte (vgl. auch TS111/15), schließt sich die Kleine Zeitung an: Vorsatz der „Tagespresse“: Immer gegen die da oben. Berichterstattungsanlass ist aber auch die Tatsache, dass die Macher Fritz Jergisch, Jürgen Marschal und Sebastian Huber mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet wurden. Im Übrigen folgt die verdichtete Berichterstattung wohl auch den im Artikel formulierten Trend: „Satire im Netz boomt.“
Senf: Der Österreichische Kabarettpreis hat übrigens eine Frauenquote unter aller Kanone: 8,3 % ( siehe hier)!  Weiterlesen

Copyright © 2019. Powered by WordPress & Romangie Theme.