TS25/20: Bürgermeisterwahlkampf in Spaichingen: 25 Mal Schuhmacher-„Ich“ jetzt online

Achtung: Nachfolgender Text ist voll polemisch! Dieser Senf ist nix für Pressesprecher beim Landkreis Biberach …

Der Bürgermeisterwahlkampf in Spaichingen sei jetzt in vollem Gange, berichtet der Heuberger Bote am 15. Februar 2020. Zwar sei die Bewerbungsfrist noch nicht abgelaufen (erst am Aschermittwoch), aber die beiden bisher feststehenden Kandidaten absolvieren schon jede Menge Wahlkampftermine.

Diese Kandidaten sind zum einen der bisherige Amtsinhaber Hans Georg Schuhmacher (parteilos), der in den vergangenen Monaten vor allem durch sein überdurchschnittlich schlechtes Verhältnis zum Gemeinderat auffiel (Beispiel) und der nebulöse Verbindungen in die sehr rechte Publizistik unterhält.

Ihn fordert heraus der Immendinger Bürgermeister Markus Hugger (CDU).

Besonders lobenswert für beide Kandidaten: Sie präsentieren sich auf einer je eigenen Wahlkampf-Homepage im Internet:
+ HP von Hans Georg Schuhmacher
+ Schuhmacher auf Facebook (Die Likes einzelner Beiträge dort bewegen sich bisher im niedrigen einstelligen Bereich; der noch junge Account konnte bisher 51 Gefälltmiren erringen)

+ HP von Markus Hugger
+ Hugger auf Facebook

*
So viel kann der
Heuberger Bote gar nicht schreiben …
Wie wichtig diese – einmal nicht über den Heuberger Bote – laufende Kontaktaufnahme mit der Öffentlichkeit ist, beweist Schuhmacher auf seiner Webseite mehr als eindrücklich. Die Rubrik „Mein Motiv“ ebendort legt den finalen Offenbarungseid zu seinem Demokratieverständnis und seiner besonderen Art der Amtsführung ab: Sage und schreibe 25 Mal „ich“, „mein, „mir“, „mich“. Ein einziges (1) „wir“! Egozentrik zum Nachlesen!

Dieses penetrante IchIchIch-Gehabe setzt sich auch auf der Terminliste fort:

Die Bürgergespräche finden in Lokalen statt. Bei diesen Terminen setze ich Themenschwerpunkte, die Sie sicherlich interessieren.
Und schließlich werde ich an einem Vormittag mit Ihnen frühstücken und über mein Spaichingen reden.
(Wahlkampf-Homepage Hans Georg Schuhmacher, Rubrik „Mein Motiv“ – Terminkalender; Hervorhebg. K. B.)

Mein Spaichingen“? Aua! Er bestimmt, was die Bürger interessiert? Wo lebt der Mann?

Auf Schuhmachers Facebook-Account nervt die permanente und nicht wirklich authentisch rüberkommende Grinse des Kandidaten. Hier wird das ausschließliche Ich /Mir / Mein / Mich in Bilder übersetzt; die selten abgebildeten Bürger wirken eher dekorativ-instrumental.

Und was mich wirklich sorgt: Schuhmacher gibt an zu brennen. Wer möchte so etwas? Und: Wo ist die Spaichinger Feuerwehr?

Mit den Bürgern will er sprechen? Die sollen ihn mal fragen, warum er meine und Presseanfragen der Kollegen nicht beantwortet.

 

Der Unterschied ist frappant!
Weniger präpotentes Getue beim Herausforderer Hugger. Sein Versprechen „Wichtig ist für mich eine offene, transparente und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten der Stadt“ (Quelle) muss den geplagten Spaichinger Gemeinderäten von Pro Spaichingen und Grünen wie das Gelobte Land in den Ohren klingeln. Die eingefangene Egozentrik dieses Kandidaten ermöglicht Sachinformation wie zum Beispiel einen ausführlichen Lebenslauf.

Sicherheitshalber habe ich Hugger mal bei Northdata gecheckt: Er ist tatsächlich nicht noch nebenher Geschäftsführer irgendwelcher kommunaler Dienstleistungsunternehmen

Wenn Hugger über das „Warum?“ seines Huts im Ring der Bürgermeister schreibt, ist viel von „gemeinsam“, „Zusammenarbeit“ und „Transparenz“ die Rede. Das zwischenzeitliche Ableben unseres Ex-Kanzlers Helmut Schmidt hilft ihm im Wettbewerb, denn mit dem Eingeständnis, er habe Visionen, hätte er sich von dem die passende Antwort abholen können. Aber wenn er das, wie versprochen, dann gemeinsam mit dem Spaichinger Gemeinderat machen würde, wäre es auch wieder eine echte Option für diese geplagte Stadt.

Huggers dicht gedrängter Wahlkampftermine-Kalender enthält auch keinerlei repressiven Vorankündigungen von wegen, er bestimme die Themen und er rede über Spaichingen. Der Mann will … zuhören? Neuland in Spaichingen.

Auch die Diskrepanz zum Facebook-Account seines Mitbewerbers ist wahlempfehlend: Bei Hugger werden Spaichinger Bürger abgebildet – statt die eigene Mutti und der Bürgermeistermund im Dauerlächelkrampf. Die Likes der einzelnen Beiträge auf Huggers FB-Account sind deutlich höher.

Meine ganz persönliche Meinung: Spaichingen hat überhaupt keine Wahl!

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.