Tag Archiv:Journalistenhatz

TS134/15: Irrtum + Eremit + Glaubwürdigkeit + Kalkleiste + Spätgebärdende

+++ Fatale Naivität von „Die Anstalt“ hinsichtlich der Turbulenzen
Derzeit bin ich noch dran, all die Gründe zusammenzustellen, warum es zu den letzten beiden Folgen von Die Anstalt keine offiziellen Fernsehkritiken gibt. Diese sind zahlreich und reichen über die populistisch-monokausale Generalausrede (exekutierte Verschwörung der „Lügenpresse“ im Würgegriff des US-Imperialismus) hinaus! Einer derer ist die katastrophale Naivität – oder doch gezielte Regierungspropaganda? -, wie sie sich in den verharmlosenden Aussagen von Claus von Wagner am 20.10.2015 (Mediathek) zu den zu erwartenden Turbulenzen für Flüchtlingsboote in deutschen Gewässern niederschlägt. Ein realistischeres Bild von den aktuellen Wasserständen finden Sie hier oder hier [1] und hier [2]!
Aber wenn einem an der Demokratie halt auch nichts liegt … Der D(d)enkfunk-Kollege Dirk Müller von den Die-Anstalt-Machern zum Beispiel wird inzwischen überall von den Neurechten und Pegidioten zitiert und gefeiert [3].

[1] https://www.facebook.com/roland.dellago/videos/1262287547130557/
[2] https://www.facebook.com/Deutsche.Revolution.2015
[3] http://alpenschau.com/2015/10/24/steht-europa-bald-in-flammen/
Weiterlesen

TS133/15: D(d)enkfunk-Lenkfunk und andere Kaninchenzüchterverein-Präsidenten

+++ „D(d)enkfunk“-Populismus: Wer denkt eigentlich noch bei Lenkfunk?
Ach, Herrlichkeit: In der Anschlussdiskussion zu der Selfie-Kleinbuchstaben-Grafik (Thema: AfD-Hetzer Höcke bei ARD Günther Jauch) von Monika Blankenberg, die darin umfassend ihr katastrophal defizitäres Demokratieverständnis entfaltet, postet ein „Diskussionsteilnehmer“ auf dem Facebook-Account von D(d)enkfunk=Lenkfunk:

@denkfunk wer bei euch denkt denn bitte? das ist in der letzten zeit echt fast nur noch billiges populistengeschwätz was ihr postet… das ist traurig.
(Facebook Denkfunk: Monika Blankenberg „Bild-Zitatung23.10.15; Hervorheb. SaSe)

Mit ihrer antidemokratischen Haltung passt die Kabarettistin aber hervorragend in die Lenktruppe der (Wie-)„Denk“gruppe. Die Bestimmer dort nämlich gehören samt und sonders zu dem intransparenten Kleinstverein Global Change Now e. V., bei dem Demokratie schon per Satzung ausgeschlossen ist. Für Sachkenntnis jedoch ist es nie zu spät, wie weitere Poster Frau Blankenberg pädagogisch betreuend informieren und sie auf § 11 des Rundfunkstaatsvertrages verweisen. Und natürlich kennt Populisten-Blankärger auch die sogenannte Spiegel-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE 20, 162, C 1. Rn. 35) aus dem Jahr 1966 nicht. Mit der Verfassung dieses Landes hat Lenkfunk ohnehin nichts am Hut! Die  galaktischen Tombolanten“ (Zitat eines Posters ex hier) haben noch nie in einer irgendeiner Redaktion gearbeitet oder einen Integrationskurs besucht; sonst wüssten sie womöglich, wovon sie so selbstgerecht denkflunkern! Weiterlesen

TS125/15: „Tattoofrei“ + Rentner dissen + Wecker bedrohen + Hass umdeklarieren

+++ FB „Tattoofrei“ – ein satirisches Erfolgsprojekt
Tattoofrei ist ein Satireprojekt auf Facebook mit über 150.000 „Likes“. Aber viele verstehen sie wieder nicht: die Satire … über Tattoos! Die deutsche Empörungs- und Hasskultur tobt auch dort. Die Kreiszeitung hat ein Interview mit dem Betreiber des satirischen Erfolgsprojekts geführt.


+++ denkfunk: Urbal Priols disst wieder Rentner
Er ist Facebook-Kommentatoren schon einmal in dieser Attitüde aufgefallen: der Kabarettist und D(d)enkfunk-Autor Urban Priol, der vom Pfad satirischer Tugend abweicht und gern auf jene einprügelt, die eher machtlos sind. Zum Beispiel Rentner. Auf der Verkaufsplattform denkfunk, wo in letzter Zeit fast nur noch Zitate in Kleinschrift zu lesen sind, prügelt er auf Menschen ein, die an Kaffeefahrten teilnehmen und für Lamadecken neun Monatsrenten verpfänden. Diese Stoßrichtung allerdings wird auch von den FB-Usern bemerkt: „Wenn ich das lese und die Kommentare dazu, kriege ich echt Pickel, als wären alle Rentner Vollpfosten“.
Noch besser und von SaSe für künftige Verwendung notiert ist allerdings der in einem weiteren Posting auftauchende Begriff „Lenkfunk“! Da hat jemand etwas verstanden! Weiterlesen

SaSe40: Offener Brief an Professor Rainer Mausfeld, Uni Kiel: Der Denunziant sind mal schön Sie selbst!

Universitätsprofessor lässt Bloggerin für eine Presseanfrage im Internet an den Pranger stellen – Offener Brief

 

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Mausfeld,

der Vorgang ist so einmalig wie unverhältnismäßig: Da rotten sich ein renommierter Wissenschaftler der Universität Kiel und ein bekannter Publizist zusammen, um eine völlig unbedeutende Bloggerin in aller Öffentlich namentlich zu diskreditieren und sie an den Pranger zu stellen. Deren von den beiden „Kapazitäten“ kritisiertes „Vergehen“: eine reguläre, in höflichem Ton gehaltene Presseanfrage an Sie, Herr Professor Dr. Mausfeld.


Vorgeschichte: Was bisher geschah
Am 22. Juni 2015 hielten Sie an der Christian Albrechts Universität Kiel den Vortrag Warum schweigen die Lämmer? Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements. Diesen Ihren Vortrag habe ich auf meinem gewerblichen Blog SatireSenf.de (SaSe) in der Rubrik „Hintergrundinformationen“ am 13. Juli 2015 vorgestellt und über den grünen Klee gelobt. Am 15. Juli 2015 hatte ich den Artikel aktualisiert und den Link auf eine schriftliche Zusammenfassung Ihres Vortrags bei den NachDenkSeiten (NDS) eingestellt.  Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.