Tag Archiv:MuNaske

HInfo49: SWR „Landleben 4.0“: Ein ganz übles Machwerk über die Gemeinde Betzenweiler

Eine pöhse Fernsehkritik

An diesem Wochenende finden wieder landauf, landab die seit kurzem populären „Hygiene-Demos“ statt. Dort versammeln sich tausende Bürger – zumindest in der Vergangenheit oft ohne Sicherheitsabstand und ohne MuNaske: Superspreader-Events für Corona. Sie demonstrieren angeblich gegen die Corona-Maßnahmen, die inzwischen teilweise schon aufgehoben wurden.

Nicht alle, aber ein Großteil der dort Versammelten sind seit langem für die „klassischen“ Medien – den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zuvorderst – unwiderruflich verloren. Sie hängen an den Lippen von Verschwörungstheoretikern wie Ken Jebsen und besorgen sich ihre „Infos“ auf Facebook, YouTube und aus den sogenannten alternativen Medien. Staatsrechtler, Politiker, Ethiker, Psychologen und Philosophen bewerten sie als eine noch schwer einschätzbare Gefahr für die Demokratie.

Wer dann versehentlich am Freitagabend beim Südwestdeutschen Rundfunk (SWR) in die Kitsch- und Kotzsendung Landleben 4.0 über das kleine Dörfchen Betzenweiler (Landkreis Biberach) hineinzappt und entsetzensstarr dort hängenbleibt, weiß wenigstens warum. Ein übleres Machwerk mit kaum verhülltem ideologischen Sendungsbewusstsein ist schwer denkbar. Kim Jong Un kann vom SWR nur lernen. Die berühmten nordkoreanischen „Nachrichtensendungen“ sind ein Schmeißweg gegen dieses propagandistische, kitschtriefende Heile-Welt-Porträt, das offensichtlich kein Halten mehr beim Verströmen seiner bigotten, lokalpatriotischen, dekadenten und hedonistischen Botschaften findet. Der Sendetitel kodiert es: „Schaffe, schaffe – Party mache“. Bei den Römern hieß das noch „Brot und Spiele“. Es hat sich seither tatsächlich aber kaum etwas verändert. In Betzenweiler schon gar nicht. Weiterlesen

TS59/20: AKKs MuNaske-Gate: Fertige Farce am Flughafen Halle-Leipzig

Zugutegehalten: Zu bundespolitischen Themen äußere ich mich eher selten.
Dispens: Nachstehender Steilvorlage jedoch konnte ich mich dann nicht mehr entziehen …

Stand der Corona-Krise in Deutschland: Ab heute, Montag, den 27. April 2020, gilt nahezu bundesweit eine „Maskenpflicht“ (Differenzierung nach Bundesländern  hier). Mit Variationen je nach Bundesland gilt diese Maskenpflicht vor allem im ÖPNV und überwiegend auch in Läden. Einzelne Bundesländer wie etwa Bayern haben dazu rigide Ordnungsstrafen verhängt. So wird dort für ein Verstoß gegen die Abstandsregel ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro fällig (Quelle).

Der Kabarettist Sebastian Pufpaff hat in seiner neuen ZDF-Serie „Noch nicht Schicht“ dem für Westeuropäer ganz neuen Ausstattungs- und Kleidungsstück, bisher nur bekannt unter der hölzernen Bezeichnung „Mund-Nasen-Schutz“ (in Abgrenzung von den Atemmasken für das medizinische Personal),  das drollige Akronym „MuNaske“ aufgestickt.
*

*
Aber so sehr frau sich auch bemüht, die Politik und ihre affektiven Corona-Maßnahmen ernst zu nehmen: Man kann darauf warten, bis wieder irgend so ein Ministertrampel dahergestolpert kommt, das die gesamte Corona-Politik von Bund und Land ad absurdum führt. Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.