TS121/20: #Salemwahl „Bürgerzeitung“: Wer mahnt Bürgermeister Manfred Härle ab?

Die Stimmung sei trüb in Salem, berichten meine Quellen. Wegen weil warum: Es bleibt bei den bisher bekannten drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 27. September 2020: Amtsinhaber Manfred Härle (CDU), Birgit Baur, Dr. Roland Martin. Einige Salemer hatten auf den in der Gerüchteküche herumgeisternden „Rohrkandidaten“ gehofft. Doch nun ist die Bewerbungsfrist abgelaufen. Das Rohr blieb zu.

Was betrübt Härles Untertanen? Die Auswahl ist doch nachgerade brillant: Ein Kandidat, der den selbst initiierten Stresstest nicht besteht, dafür aber im frühen Alter von 57 Jahren „sesshaft werden will“ und „endlich auch ernten möchte“ (Zitate aus Werbeflyer für seine Kandidatur in Uhldingen-Mühlhofen). Praktiker würden wieder einwenden, dass Ernte-Ambitionen für Nomaden eher problematisch werden können?

Und dann der so hochgeschätzte Amtsinhaber selbst: Manfred Härle. Der bereitet seinen Bürgern neue Freude durch eine von ihm zuvor angekündigte und jetzt tatsächlich auch erschienene „Bürgerzeitung“. Die Freude entspringt der durch dieses Blatt eröffneten Chance, Härle anwaltlich kostenpflichtig abmahnen lassen zu können. Der Mann ist selbst ein Fan von Abmahnungen

Anlass zu der neuen Euphorie: Der Schlaubatz hat bei seiner „Bürgerzeitung“ das Impressum bzw. den „V. i. S. d. P.“ „vergessen“! Lediglich der Verweis auf eine URL reicht da leider nicht aus:
*

Das ist ein Sceenshot der wieder eingescanten „Bürgerzeitung“ von Manfred Härle. (Die grauen Wolken sollen die Texte so weit unkenntlich machen, dass der Verfasser mir nicht wegen Urheberrechtsverletzungen am Zeuge flicken kann.) Die einzige Anbieterkennzeichnung, die in der gesamten Zeitung zu finden ist, ist jene rot gerahmte. Für normale Bürger reicht das selbstverständlich nicht aus. Für Druckerzeugnisse aller Art gilt die Impressumpflicht. Aber bei vielen BüMs der Region ist auf Recht und Gesetz ja ohnehin geschmissen.

Das Vergessen setze ich deshalb in Anführungszeichen, weil ich mir das bei einem Mann, der täglich mit Recht und Gesetz zu tun hat, eigentlich gar nicht vorstellen kann. Jede*r Schülerzeitungsredakteur*in kennt diese gesetzliche Pflicht für Druckerzeugnisse jeder Art.

Das Fehlen eines Impressums kann jedoch Abmahnungen und empfindliche Geldstrafen nach sich ziehen, denn dies kann je nach Fall als Wettbewerbsverstoß geahndet werden.
(www.onlinemarketing-praxis.de: Die wichtigsten Informationen zur Impressumspflicht; Hervorhebg. K. B.)

Ouiiii: Der hier zur Diskussion stehende „Wettbewerb“ ist der um das Bürgermeisteramt in Salem. Das würde bedeuten, Manfred Härle verstößt gegen den (fairen) Wettbewerb um diesen wichtigen Posten mit der extrem langen Laufzeit? Schauen wir mal, ob und wer – möglicherweise einer der Mitbewerber? – Härles potentielle Verletzung der Impressumspflicht zur Abmahnung bringt!

Allerdings muss ich auch warnen: Wie dieser Blog umfassend dokumentiert, setzen sich die Bürgermeister der Region nicht selten einfach über Recht und Gesetz hinweg (Bleistift 1, Bleistift 2, Bleistift 3). Deshalb bin ich mir nicht ganz sicher, ob die Impressumspflicht für Bürgermeister überhaupt gilt?
*

Eine kurze (?) Besprechung von Härles „Bürgerzeitung“
In der mir vorliegenden Version verfügt die genannte „Zeitung“ über acht Seiten. Titel: „Salem im Fokus: Bürgerzeitung zur Bürgermeisterwahl September 2020“. Während ich hier schon die Rezension schreibe, hat es auf der Wahlkampf-Homepage von Härle noch nicht einmal zur Aktualisierung und zum Hochladen des Blattes ebendort gereicht:
*

Bildzitat Screenshot www.manfred-haerle.de: Obwohl die dort angekündigte Zeitung (von mir rot gerahmt) schon in Salem verteilt wurde, ist sie auf der Homepage des Candidus leider nicht zu lesen!

Seine Fans müssen deswegen aber nicht weinen. Inhaltlich kann ich kaum einen Unterschied zu den Texten auf der Homepage feststellen?
*

Blickstark
Härle versucht in seiner Zeitung zielgerichtet den Eindruck zu erwecken, er blicke es: „Mein Blick zurück“ heißt es dort brutal zukunftsträchtig oder gleich daneben „Rückblick & Ausblick“. Da drunter geht es weiter mit „Weitblick“. Mir ist schon ganz schwindelig …

Thematisch deckt Härle die (Salem-)Welt relativ vollständig ab: „Gemeindemitte & Ort der Begegnung“, „Tourismus & Kultur“, „Bürger & Gemeinde“, „Leben & Wohnen“, „Bildung & Betreuung“, „Jugend & Familie“, „Finanzen und Haushalt“, „Wirtschaft & Arbeit“, „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“, „Kultur, Sport & Vereine“, „Rathaus & Mitarbeiter“, „Mobilität & Digitalisierung“.

Das Einzige, was fehlt, das ist „Härle & Impressum“.
*

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

*
Die Texte verwenden durchgehend die Gemeinschaft bildende erste Person Plural („wir“, „unser“ etc.). Ich-Exzesse wie in Spaichingen vermeidet Härle. Orthografisch sind die Beiträge regelkonform bis unauffällig. Sollte Härle die Wahl also nicht gewinnen, könnte man ihn vielleicht wenigstens noch zum Texten von Pressemitteilungen der CDU gebrauchen?
*

Salemwahl mit Fotos von Menschen aus Eriskirch gewinnen?
Irritierend für viele Salemer ist die Tatsache, dass sowohl auf den Bildern von Härles HP wie auf denen in der Zeitung penetrant häufig Bürger (vor allem Frau und Kinder) aus Eriskirch abgebildet sind, die man in Salem so gut wie nie sähe. Die dort nicht leben, dort nicht zur Schule gehen, dort nicht in Vereinen aktiv sind, dort nicht bei der Feuerwehr mitwirken, dort nicht konsumieren und dort keine Steuern zahlen. Und die dort nicht die gruselige „Neue Mitte“ angucken müssen!

Und wenn dann doch einmal und vermutlich versehentlich Salemer zur Abbildung gelangen wie zum Beispiel die Feuerwehr, darf man sich großformatig an Rückenansichten entzücken.

Die Blick-Metapher hat es dem Amtsinhaber massiv angetan. Denn die Zeitung endet mit einem Beitrag zur Ortskernsanierung Beuren, die der Verfasser selbst als „Weitblick“ lobt.

Trotzdem begegnen mir nicht wenige Salemer, die Härle für den 27.  September 2020 von Herzen den Blick durchs Ofenrohr ins Gebirge und für die Zeit danach den Blick zurück im Zorn wünschen …

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.