Tag Archiv:#Salemwahl

TS124/20: #Salemwahl Aktionsbündnis Grünzug Salem: Die Antworten im Kandidatencheck

Die Bürgermeisterwahl in Salem rückt näher. Am Sonntag, den 27. September 2020, ist es so weit. Das Aktionsbündnis Grünzug Salem hatte den drei Kandidaten für das Amt sechs (bzw. fünf) Fragen gestellt und um Beantwortung gebeten. SaSe hatte hier berichtet.

Nun liegen die Antworten der drei Bewerber auf die Fragen rund um Bürgerbeteiligung, Finanzen und Klimaschutz vor.

Um den Rathaussessel in Salem bewerben sich Amtsinhaber Manfred Härle (CDU) (auf SaSe z. B. hier), die Salemerin Birgit Baur sowie der aus Bayern kommende Dr. Roland Martin (auf SaSe z. B. hier). Wie unausgewogen dieser Blog ist erkennt der Beobachter unschwer daran, dass es keinen ätzenden Senf zu Birgit Baur gibt. Aus Gründen!

Das Aktionsbündnis Grünzug Salem hat die Antworten der Kandidaten sehr anschaulich und gut lesbar in einem Pdf-Dokument zusammengefasst. SaSe-Leser finden es hier. Darüber hinaus und um auch analoge Leser zu erreichen, werden diese Antworten am 17. September 2020 in Papierversion mit dem Amtsblatt in Salem verteilt. Weiterlesen

TS121/20: #Salemwahl „Bürgerzeitung“: Wer mahnt Bürgermeister Manfred Härle ab?

Die Stimmung sei trüb in Salem, berichten meine Quellen. Wegen weil warum: Es bleibt bei den bisher bekannten drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 27. September 2020: Amtsinhaber Manfred Härle (CDU), Birgit Baur, Dr. Roland Martin. Einige Salemer hatten auf den in der Gerüchteküche herumgeisternden „Rohrkandidaten“ gehofft. Doch nun ist die Bewerbungsfrist abgelaufen. Das Rohr blieb zu.

Was betrübt Härles Untertanen? Die Auswahl ist doch nachgerade brillant: Ein Kandidat, der den selbst initiierten Stresstest nicht besteht, dafür aber im frühen Alter von 57 Jahren „sesshaft werden will“ und „endlich auch ernten möchte“ (Zitate aus Werbeflyer für seine Kandidatur in Uhldingen-Mühlhofen). Praktiker würden wieder einwenden, dass Ernte-Ambitionen für Nomaden eher problematisch werden können?

Und dann der so hochgeschätzte Amtsinhaber selbst: Manfred Härle. Der bereitet seinen Bürgern neue Freude durch eine von ihm zuvor angekündigte und jetzt tatsächlich auch erschienene „Bürgerzeitung“. Die Freude entspringt der durch dieses Blatt eröffneten Chance, Härle anwaltlich kostenpflichtig abmahnen lassen zu können. Der Mann ist selbst ein Fan von AbmahnungenWeiterlesen

TS120/20: #Salemwahl: Dr. Roland Martin versagt kläglich im selbst initiierten Stresstest

Stand der Dinge zur Bürgermeisterwahl in Salem: Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Das Gerücht um einen vierten Kandidaten („Rohrkandidat“) hat sich nicht bestätigt. Der Südkurier berichtet.

Nachstehend habe ich den Salemer Bürgern und Wählern sowie meinen Lesern Vorgänge rund um den Bürgermeister-Kandidaten Dr. Roland Martin zu berichten, die allerhöchstens etwas mit Realsatire zu tun haben. Ansonsten haben die Dinge wie nachfolgend beschrieben stattgefunden und können von mir belegt werden.

Es begann mit einer harm- und formlosen Presseanfrage per E-Mail am Sonntag (30.08.2020) an den Candidus Dr. Martin. Inhaltlich ging es dabei noch einmal um die umstrittene Südkurier-Veranstaltung sowie um Hintergründe zu den Salemer Nachrichten, eine Info-Zeitung, welche diese Woche in Papierform in Salem erscheinen soll. Dazu wünsche ich dem Kollegen Stefan Steinhauer viel Erfolg!

Meine Anfrage-Mail ging um 11.45 Uhr raus. Keine sechs Minuten später liegt mir eine Reaktion von Dr. Martin vor: Er werde mich am Montag dazu anrufen. Weiterlesen

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.