TS124/20: #Salemwahl Aktionsbündnis Grünzug Salem: Die Antworten im Kandidatencheck

Die Bürgermeisterwahl in Salem rückt näher. Am Sonntag, den 27. September 2020, ist es so weit. Das Aktionsbündnis Grünzug Salem hatte den drei Kandidaten für das Amt sechs (bzw. fünf) Fragen gestellt und um Beantwortung gebeten. SaSe hatte hier berichtet.

Nun liegen die Antworten der drei Bewerber auf die Fragen rund um Bürgerbeteiligung, Finanzen und Klimaschutz vor.

Um den Rathaussessel in Salem bewerben sich Amtsinhaber Manfred Härle (CDU) (auf SaSe z. B. hier), die Salemerin Birgit Baur sowie der aus Bayern kommende Dr. Roland Martin (auf SaSe z. B. hier). Wie unausgewogen dieser Blog ist erkennt der Beobachter unschwer daran, dass es keinen ätzenden Senf zu Birgit Baur gibt. Aus Gründen!

Das Aktionsbündnis Grünzug Salem hat die Antworten der Kandidaten sehr anschaulich und gut lesbar in einem Pdf-Dokument zusammengefasst. SaSe-Leser finden es hier. Darüber hinaus und um auch analoge Leser zu erreichen, werden diese Antworten am 17. September 2020 in Papierversion mit dem Amtsblatt in Salem verteilt.

Ich habe die Antworten der Kandidaten gelesen. Hochinteressant! Mit diesen für jeden Bürger nachlesbaren Statements ist den Wählern meines Erachtens eine wirksame Entscheidungshilfe an die Hand gegeben.

Natürlich juckt es mich in den Fingern, die Antworten zu besenfen. Achten Sie bei den Antworten mal auf Offenheit – etwa zu den ganz natürlichen Folgeerscheinungen des demokratischen Diskurses. Wer etwa arbeitet mit dem illegitimen Narrativ der Spaltung?

Im Moment jedoch wird SaSe ganz dringend in Langenargen gebraucht. Dort droht jemandem der Verlust des Arbeitsplatzes, weil bestimmte politische Akteure meinen, (bis gestern und bis zu meinen Recherchen) anonym auf Facebook herumgeistern zu müssen und dort einen unfassbaren Schaden anzurichten!

Trotzdem wird am 27. September 2020 in Salem gewählt. Nachstehend die Pressemitteilung (PM) des Aktionsbündnis Grünzug Salem im ungekürzten Original (kursiv in Grün). Anders als im Original habe ich mir erlaubt, die Namen der zitierten Salemer Funktionsträger fett zu drucken.

Interessant an der PM ist die argumentativ hergestellte Verbindung zwischen dem „Wechsel im Gemeinderat“ und dem sich daraus ergebenden „Wechsel an der Gemeindespitze“. Charmanter Konnex!

Überdies werden verschiedene Funktionsträger in Salem mit ihren Einschätzungen zu den anstehenden Themen zitiert. Als wohltuend empfinde ich den von Dr. Suzan Hahnemann ausdrücklich gesetzten sozialen Akzent.

Das vom Aktionsbündnis artikulierte Ziel, durch diese Information zu erreichen, dass sich mehr Bürger mit der Wahl beschäftigen und dann hoffentlich auch zur Wahl gehen, ist löblich. Man kann nur hoffen, dass sich dieser Wunsch erfüllt!
*

Salem – Aktionsbündnis Grünzug macht den Kandidaten-Check zur Bürgermeisterwahl 2020

Am 27.9.2020 wird in Salem ein neuer Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin gewählt.

„Bei einem unserer Treffen ist uns klar geworden, wie sehr die Gemeinde gespalten ist,“ [sic] erklärt Silke Ortmann, die auch beim BUND aktiv ist. „Statistisch ist jeder Bürger in Deutschland alle 96 Jahre aufgerufen, bei einem Bürgerentscheid abzustimmen“, erklärt Birger Hetzinger „und in Salem gab es mit MTU und Bildungszentrum zwei Entscheide in nicht einmal 10 Jahren.“ Das Ringen um die Fortschreibung des Regionalplans, aus dem das Aktionsbündnis entstanden ist, habe weiter gezeigt, wie zerissen [sic] die Bürgerschaft in wichtigen Fragen inzwischen sei. Es könne nicht angehen, dass sich die Hälfte der Salemerinnen und Salemer bei Entscheidungen immer als Verlierer sehe, es müsse wieder mehr Miteinander und Zusammenhalt geben.

Die Gemeinderatswahl im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass vielen Bürgerinnen und Bürgern Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften am Herzen liegen.

„Jetzt besteht die Chance, diese Politik weiter zu stärken“ wirft Dr. Suzan Hahnemann ihre Überlegung in den Ring. Deshalb müsse, wer den Wechsel im Gemeinderat unterstützt habe, nun auch für einen Wechsel an der Gemeindespitze votieren. Die alleinerziehende Mutter sieht in Ihrem [sic] Bekanntenkreis viele, die dem Preisdruck durch geringere Löhne und steigende Mieten nicht gewachsen seien. Trotz des kostenlosen Linzgau-Shuttles ziehen sich immer mehr ältere Menschen aus der Öffentlichkeit zurück und die Anzahl der Kinder aus Familien, die auf Transferleistungen angewiesen seien, steige stetig.

Für Karl Roth aus dem Vorstand der BUND-Ortsgruppe Salem ist die Entwicklung Salems hin zu einer nachhaltigen Gemeinde zentral. Sowohl Markdorf mit seinem Markdorfer Sonnenkraft-Netzwerk wie auch Frickingen mit seinem umfassenden Energieleitbild sind uns da weit voraus. Wir können nur eine Straßenbeleuchtung mit LEDs vorweisen – was längst überregional Standard ist – und das Blockheizkraftwerk auf Erdgasbasis für das neue Rathaus sei eine Mogelpackung. Hier sind zukunftsweisende Konzepte gefragt.

Für eine Vision von Salem ist auch der Umgang mit den Finanzen essenziell, gibt Fritz Vogel zu Bedenken [sic]. Mit dem neuen Rathaus seien die Reserven weitgehend aufgebraucht, dennoch stehen eine Reihe substanzieller Investitionen an, wie der Bau einer neuen Kläranlage.

Das Aktionsbündnis Grünzug Salem möchte für mehr Transparenz im Wahlkampf sorgen und hat deshalb aus all diesen offenen Punkten einen Fragenkatalog entwickelt, den sie Amtsinhaber Manfred Härle sowie seiner Salemer Herausforderin Birgit Baur und seinem Münchner Herausforderer Dr. Roland Martin zugeschickt haben [sic]. Die Ergebnisse werden [sic] alle Salemer Haushalte mit dem Gemeindeblatt am 17.9. verteilt.

„Denn wir möchten damit vor allem erreichen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger mit der Wahl beschäftigen und dann auch zur Wahl gehen,“ [sic] fasst Simone Ritter das Ziel der Aktion noch einmal zusammen.

*
Meine resümierende Bewertung dieser Frageaktion und des Pdf-Dokumentes: So viel prägnante Information kann der Südkurier nicht bieten?

Persönliche Anmerkung: Es tut mir wirklich weh, einer Kollegin so viele „[sic]“s in ihren Text meißeln zu müssen. Aber das „gleiche Maß“ im Layout dieses Blogs muss selbstverständlich für alle gelten!

Hast Du etwas zu sagen?

Copyright © 2020. Powered by WordPress & Romangie Theme.